zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 03:32 Uhr

Golfturnier hilft Kindern im Kreis

vom

14000 Euro bei Kinderschutzbund Open eingespielt

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

St. Michaelisdonn | Der Golfclub am Donner Kleve war in diesem Jahr zum ersten Mal Gastgeber für die 4. Kinderschutzbund Open. Das Benefizturnier hat rund 14 000 Euro eingespielt und damit den Vorjahresrekord um weitere 1000 Euro überboten. Insgesamt wurden in den vergangenen vier Jahren fast 50 000 Euro für den Kinderschutzbund eingespielt.

"Für unseren Golfclub war es eine große Herausforderung, als wir gefragt wurden, ob die Ausrichtung in St. Michaelisdonn möglich wäre", sagte Club-Präsident Hartmut Ahl. "Wir wollten beweisen, dass auch noch ein verhältnismäßig junger Golfclub in der Lage ist, ein Turnier dieser Größenordnung zu organisieren." 96 Golfspieler und 15 Schnuppergolfer stellten sich dem sportlichen Wettkampf und sorgten mit einer Startgebühr von 75 Euro für den Grundstock der Spendensumme. Eine Tombola und weitere Spenden ergaben letztlich die Gesamtsumme von 14 000 Euro.

"Für uns ist das ein ganz besonderes Turnier, weil die Spendengelder für Projekte hier an der Westküste eingesetzt werden", erklärte Ahl. Der Offene Kindertreff des Kinderschutzbundes in Heide ist das eine Projekt. Hier wird im Kindertreff neben der Geschäftsstelle die Familienhilfe angeboten. Das zweite Projekt ist in Brunsbüttel. Der Kinderschutzbund übernimmt Patenschaften, damit Kinder die Ganztagsangebote inklusive Essen an den Schulen nutzen können.

Eröffnet wurden die Kinderschutzbund Open von Irene Johns, Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein, sowie Anette Langner, Staatssekretärin des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung. Langner betonte: "Kinderschutz geht alle an. Es ist Aufgabe unserer gesamten Gesellschaft, ein Umfeld zu schaffen, in dem Kinder gesund und gewaltfrei aufwachsen können. Der Kinderschutzbund trägt dazu bei."

Für Irene Johns ist das Golf-Event jedes Jahr wieder ein beeindruckendes Beispiel für das erfolgreiche Zusammenspiel von sportlicher Begeisterung, gesellschaftlichem Verantwortungsbewußtsein und Einsatzbereichtschaft. "Das Benefizturnier ist für den Kinderschutzbund in vielerlei Hinsicht ein großer Gewinn: Es sind Spenden wie diese, die es uns ermöglichen, die Hilfsangebote für Kinder und Eltern ständig weiter zu verbessern und auszubauen", sagte sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen