zur Navigation springen

Jubiläum : Goldene Konfirmation in der St. Ansgar-Kirche

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Wiedersehen nach 50 Jahren

Itzehoe | Die Konfirmation – ein Schritt Richtung Erwachsenwerden. 50 Jahre ist dieses Ereignis für ehemals 84 Konfirmanden der Kirchengemeinde Sude-Itzehoe nun her. Am 14. März 1965 wurden sie in der St. Ansgar-Kirche in Itzehoe konfirmiert.

Deswegen hat Ex-Konfirmand Helmut Jebens nun die „Goldene Konfirmation“ initiert. Der Jubiläumstag begann in der St. Ansgar-Kirche mit einem Gottesdienst. Pastor Björn Schneidereit hielt eine Andacht, in der er auf das Jubiläum und die damit verbundenen Freuden, aber auch auf eventuelle Vorbehalte oder Ängste einging. Anschließend spazierten die Teilnehmer zur Grundschule Sude-West, wo die meisten von ihnen ihre Grundschulzeit absolviert haben. Am Nachmittag stand ein Besuch des Friedhofes Brunnenstraße an, um einigen der bereits verstorbenen Mitkonfirmanden zu gedenken. Zum Abschluss ließen die ehemaligen Konfirmanden den Tag bei Kaffee und Kuchen in der Gaststätte Klosterbrunnen ausklingen.

Von den 41 Konfirmandinnen und 43 Konfirmanden sind bereits 13 verstorben, rund 40 Ehemalige reisten zum Jubiläumstag an. Nur knapp die Hälfte von ihnen lebt nach wie vor in Itzehoe und Umgebung, ein Großteil ist jedoch in Norddeutschland geblieben.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen