zur Navigation springen

Goldene Ehrennadel für 40 Jahre im Boßelverein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2016 | 00:38 Uhr

Udo Brandt ist seit 40 Jahren aktives Mitglied im Boßelverein Wilster. Auf der Hauptversammlung zeichnete ihn Vereinsvorsitzender Frank Rademann mit der goldenen Ehrennadel des Boßel-Landesverbandes Schleswig-Holstein aus. Vor 40 Jahren trat Udo Brandt als Spross einer leistungsstarken Boßlerfamilie dem Boßelverein Wilster bei, war mehrfach bis zur Landes- und europäischen Ebene ein erfolgreicher Wettkämpfer und wirkt seit vielen Jahren im Vereinsvorstand mit. Er ist weiterhin als Sportwart tätig, gab jetzt aber das Amt des Jugendwartes ab.

Kassenführer Reimer Diercks erklärte sich bereit, zusätzlich auch das Amt des Jugendwartes zu übernehmen. Der erst 17 Jahre alte Momme Neumann will ihn dabei unterstützen. Reimer Diercks kündigte an, „die Jugendarbeit wieder auf Vordermann zu bringen“. Dazu wolle er gemeinsam mit den Sportwarten und seinem zweiten Jugendwart Momme Neumann ein entsprechendes Konzept erarbeiten.

Einstimmig und ohne Gegenkandidaten wurden der Vorsitzende Frank Rademann, Kassenwart Reimer Diercks sowie die Sportwarte Ralf Waage und Udo Brandt in ihren Ämtern bestätigt. Für Markus Schröder, der sich nicht wieder zur Wahl stellte, wurde die 20-jährige Marthe Neumann als Sportwartin gewählt. Neuer Revisor wurde Achim Carstens, als Delegierte werden Frank Rademann, Silke Neumann sowie Achim und Silke Carstens den Boßelverein auf der Unterverbandsversammlung am 5. Februar vertreten. Der Verein hat mehr als 150 Mitglieder. Christel Sötje ist mit ihren 84 Jahren dabei das älteste Boßelmitglied.

Frank Rademann erinnerte an die Aktivitäten des Vereins und die sportlichen Erfolge im vergangenen Jahr. Er lobte das Engagement von Silke Neumann, die mit Rudolf Tiedemann und Detlef Stademann die Schüler der Gemeinschaftsschule in einer Projektwoche mit dem Boßeln vertraut machte. Aus den sportlichen Erfolgen ragten Silke Carstens als schleswig-holsteinische Landesmeisterin und Silke Neumann als Unterverbandsmeisterin heraus. Leistungsträger bei den Nachwuchsboßlern sind die Brüder Momme (17) und Hannes (14) Neumann. Letzterer sicherte sich die bronzene und silberne Leistungsnadel des Landesverbandes, trug sich mehrfach als Wettkampfsieger ein und konnte sich für die Europameisterschaften qualifizieren. Auch Momme Neumann ging mehrfach als Sieger aus den Boßelkämpfen hervor. Herausragend war dabei der Wilsteraner Mannschaftssieg beim Vergleichskampf gegen die Boßler und Klootschießer aus dem holländischen Losser und dem ostfriesischen Großheide.

Einen positiven Kassenbericht legte Reimer Diercks vor, so dass dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt wurde. Eine Beitragserhöhung war nicht notwendig, zumal der ansehnliche Überschuss aus dem Nortorfer Boßelturnier die Finanzen weiter verbessert hat. In diesem Jahr soll das Turnier am 29. Oktober ausgetragen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen