Sichtbares Zeichen : Glückstädter stehen für faires Miteinander ein

200 Kerzen leuchten vor der Stadtkirche.
200 Kerzen leuchten vor der Stadtkirche.

Für Demokratie und einen respektvollen Umgang miteinander gingen Glückstädter auf die Straße.

shz.de von
10. September 2018, 17:21 Uhr

Als Erfolg wertet Pastor Stefan Egenberger die Aktion vor der Kirche, bei der die Glückstädter mit Kerzen für Demokratie, gegenseitigen Respekt und ein faires Miteinander einstehen sollten. Etwa 200 Kerzen formten das Wort „Zusammen“. „Es gab viel Zuspruch und viele Gespräche und Diskussionen bei dieser Aktion“, freute sich Egenberger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen