zur Navigation springen

Glückstädter Kulturmärz: Wewelsflether präsentieren Frühlingsklänge

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2015 | 11:52 Uhr

„Frühlingsgefühle“ gibt es am Dienstag, 10. März, in der Aula des Glückstädter Detlefsengymnasiums: Denn das Blasorchesters Wewelsfleth (BOW) hat sein Konzert unter das Motto „Frühlingsklänge“ gestellt. Die 2009 mit dem Kulturpreis des Kreises Steinburg ausgezeichneten 35 Musikerinnen und Musiker spielen im Rahmen des Kulturmärzes.

Das Repertoire des Orchesters reicht von traditioneller Blasmusik, Märschen und Polkas, über aktuelle Hits sowie Filmmusik bis hin zu konzertanten Stücken. Neben mitreißenden Stimmungstiteln stehen auch neue Stücke auf dem Programm, die das Orchester in den vergangenen Wochen und Monaten mit seinem neuen Dirigenten Thomas Keller erarbeitet hat.

„Dem Publikum wird ein bunter Strauß von Melodien geboten, welcher die Breite des Könnens der Musiker aus der Wilstermarsch zeigen soll“, verspricht Keller.

Ob im Rahmen des um 19.30 Uhr beginnenden Kulturmärz-Ereignisses auch Titel stehen, die das BOW eigentlich erst auf der diesjährigen Expo im italienischen Mailand spielen wird, will Thomas Keller noch nicht verraten.

>Der Vorverkauf hat begonnen. Eintrittskarten kosten acht Euro und sind im Glückstädter Elektrohaus Meiners oder bei der BOW-Kassenwartin Martina Kaminski (04829/1679) erhältlich.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen