Schock am Detlefsengymnasium : Glückstadt: Schüler und Lehrer setzen nach antisemitischen Schmierereien starkes Zeichen

shz+ Logo
Mit einer groß angelegten Plakat-Aktion machten die Schüler des Detlefsengymnasiums klar, wie sie zu Rassismus und Antisemitismus stehen.
Mit einer groß angelegten Plakat-Aktion machten die Schüler des Detlefsengymnasiums klar, wie sie zu Rassismus und Antisemitismus stehen.

Auf einem Schülertisch wurden eine antisemitische Aussage und ein Hakenkreuz gefunden. Der Direktor erstattete Anzeige.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
02. Dezember 2019, 15:01 Uhr

Glückstadt | Eine Schule stellt sich geschlossen gegen Rassismus und Antisemitismus. Schüler und Lehrer des Detlefsengymnasiums wollen wachrütteln. Nachdem vor Kurzem antisemitische Schmierereien auf einem Schülertisc...

ksltaGdtüc | ieEn huclSe tltles hsic selsosgcnhe gnege aisRusmss ndu mu.ssAiinimttes lrüehcS nud eeLhrr sed sgmeyiseeufmDslantn lnlweo lhawcüet.rnt Naemhdc vor reuzKm icssitmhietnae ineereiremhcS fua ienem heicrtSüchls tectnkde ndruew, uerwd hege.lntda

Wri emnenh asd sher rtens udn wrneeh nsu tsdihenneec gegne deiesn Anfgrif fua enresu esenendwcrüMh dun dei Drt eimeak.o

epApl veetsrwi huca uaf dsa ni mseeid hrJa tesi 07 hJarne heeesdbtne tedr,Gezusgn in edm se in strene kiAtrle eßt:ih „Die deWrü sed encMhsen tis “tn.ntasbuara

dnU imt eeidrs Mhrcenedesünw mnitm es das emngufytmsseDlinae hser es.tnr erD zaSt idescJw„ehu,nen gesatrv sei lla“e ndu ine aekrenHukz runedw auf edn nsaetbge Tihcs .rimghescet „An enire Secl,uh ied aumk eeiheerrcinSm ndu ussnVimaadl kentn, arw red Schcok üreb dne ollVafr eib ellna resh “,rgßo rräklte A.eplp ndU ads glit itnch run für ied rereLh edr euhl,Sc rnnedso uahc rfü die üh.clreS

W:serineteel miansymuG ni :ttsürnBlbeu -itstasaZeH in erd AZgtbn-eiui

iDe tSeüvrruletrcgnhe tah sihc hdalbse ahcu uz erien einegen etnugnastVrla eengg ssRassmui ni jdere oFrm csiehn.deent Dauz urndwe lale creShlü er,fftdreouag hire gneuMin fau naktlaeP tkzndn.uuu nI eerni manieesngme iotknA rnudew edi leSrcüh ni erd Aual asemlmrvet dnu od,gtfeerrafu ierh ePaatlk udn annBer nehocltu.hahz Die lehvuretgneücSrtr ehtmac nov rde tikoAn stoFo, edi ufa edr eenIsenteirtt edr lhSuec teretvhffiönlc rwende l,enlos und dne tSdnatkunp der ecuhlS acuh hnca aßneu nih udlihcte uz na.cmeh

rWi enllwo asl hcSule amgiemesn nei hnZeeci znetes ndu iezn,eg ssad jlchiege Fmro rde sinigDnkreirium bie usn ntchi leotrerit .d rwi

ir kDrteo epApl ath dermuaße taKfr esensi mesAt ngeAeiz neweg ugekslzrtoVnhev eengg tbnnekaUn e.tretttas We„r huac eimmr sdiee icieerSremh hreavcstru h,at slol swe,sin dssa es niee nsrete Sfraattt ,sit eid er dreo ise nangeegb h,a“t lkeärtr re sad nhVreego. Dei loPizie leittremt zezriut in rde eaSh.c  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen