zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Glückstadt mit Kantersieg gegen Lola

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fortuna untermauert Führungsposition mit 7:0-Erfolg . SG Brokdorf/Flethsee beendet Niederlagenserie mit 3:3 gegen Lägerdorf III

shz.de von
erstellt am 15.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Mit einem 7:0-Kantersieg gegen Lola untermauerte Fortuna Glückstadt seine Spitzenstellung in der Fußball-Kreisklasse A. Dahinter landeten Edendorf (4:1 gegen Krempe II) und Wilster (1:0 gegen VfB Glückstadt) Siege, während Oldendorf (1:1 gegen Beidenfleth) im dritten Spiel hintereinander sieglos blieb. Da auch Hohenaspe über ein 1:1 in Peissen nicht hinauskam bleiben die Oldendorfer Vierter. Mit einem glücklichen 3:2 gegen Wellenkamp hält der VfR Horst die Erfolgsspur, die Anadolu Glückstadt (0:6 gegen Reher/Puls II) weiter vergeblich sucht. Flethsee/Brokdorf stoppte seine Niederlagenserie (3:3 gegen Lägerdorf II).

VfR Horst II – SV Wellenkamp 3:2 (2:1). „Wir haben heute wirklich Glück gehabt“, gab VfR-Trainer Timo Krieger unumwunden zu. Zum einen erhielt Torwart Jan Körner nach seinem Foul zum Strafstoß, den Pascal Echtermeyer zum 2:2 verwandelte (79.), keine Rote Karte, zum anderen blieb den Gästen nach klarem Foul von Bane Zolldann ein weitere Strafstoß verwehrt (85.). Und in der Nachspielzeit stand das Aluminium dem 3:3 der Wellenkamper im Weg. Für den VfR-Sieg sorgten Markus Masur (41., 88.) und Lukas Sommer (36.). Für die Gäste, bei denen Sascha Wolf Gelb-Rot sah (69.), traf Matthias Sauthof zum 0:1 (14.).

VfB Glückstadt – Alemannia Wilster II 0:1 (0:0).
In einer kampfbetonten Partie boten die Wilsteraner eine starke erste Hälfte, in der VfB-Torwart Ivo Sinecek mehrere „Hundertprozentige“ zunichte machte. Allerdings war auch er machtlos, als die Hausherren in Unterzahl – Lennart Nickels sah Gelb-Rot (83.) – in der Nachspielzeit doch noch das 0:1 hinnehmen mussten. Ein Klärungsversuch landete vor den Füßen von Kevin Ladendorf, der aus 18 Metern abzog und traf (93.).

Anadolu Glückstadt – SG Reher/Puls II 0:6 (0:3). Kein Bein auf den Boden bekommt Aufsteiger Anadolu Glückstadt. Gleich ein halbes Dutzend Treffer musste Anadolu vor heimischer Kulisse hinnehmen. Daniel Schwarz (25./FE, 44.) und Sven Fischer (31.) sorgten für die Pausenführung. Torsten Alter (64.), Steffen Offt (66.) und Steffen Hauschildt (71.) machten die Schlappe für Glückstadt perfekt.

SG Flethsee/Brokdorf – TSV Lägerdorf II 3:3 (1:2). „Ja, wir leben noch und können Tore schießen“, gab SG-Trainer Thomas Dolling zu Protokoll. Trotz zweifachen Rückstands durch Mike Giese (14.) und Niklas Lewanczik (30.) bewiesen die Gastgeber Moral. Sönke Nagel (28., 49.) und Ole Schröder (62.) drehten die Partie, bevor Giese erneut ausglich. Aus einer starken Flethsee/Brokdorfer-Mannschaft ragte Keeper Malte Schack heraus, der in der 80. Minute einen Foulelfmeter von Giese entschärfte.

SV Peissen – SC Hohenaspe 1:1 (1:0). Personell aus dem letzten Loch pfiffen die Gastgeber, für die sogar Torwart Rene Meyer als Feldspieler eingewechselt wurde. „Kämpferisch war das eine super Leistung“, sagte Peissens Trainer Kay Jürgs. Jens Thode brachte die Hausherren sogar in Führung (43.), doch Torben Behrens erzielte den verdienten Ausgleich für die Hohenasper. In der Nachspielzeit sah Peissens Helge Storm Gelb-Rot (91.).

TSV Oldendorf – TSV Beidenfleth 1:1 (1:1). „Wir kriegen die Spiele im Moment nicht gewonnen“, sagte Oldendorfs Trainer Stefan Lützen, der wie schon gegen Fortuna Glückstadt auf seinen 11-Tore-Mann Johann Menzel verzichten musste. Dabei war in der kampfbetonten Partie gegen Beidenfleth das Momentum zunächst auf Gastgeber-Seite, als Lasse Christiansen das 1:0 erzielte (7.). Doch nach einer Viertelstunde herrschten in dieser Partie auf Augenhöhe wieder ausgeglichene Verhältnisse, da Christian Sliwinski zum 1:1 traf (14.).

Edendorfer SV – TuS Krempe II 4:1 (1:0). In der ersten Hälfte blieb die Partie meist zerfahren, und der TuS hielt gut dagegen. Lediglich Florian Tiemann fand die Lücke zum 1:0 (15.). „Nach der Pause haben wir sie dann auseinander gespielt“, sagte Edendorfs Trainer Holger Schlüter, dessen Team mit Kombinationsfußball und Kontern erfolgreich agierte. Torben Schelinski (70.) und Wladimir Wollstein (75.) erhöhten für die Hausherren, ehe Sascha Harms das 3:1 gelang (78.). Den Schlusspunkt setzte Kai Menzel mit einem verwandelten Foulelfmeter (83.).

Fortuna Glückstadt – 1. FC Lola 7:0 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit machte Christopher Calms 1:0 nach 45 Minuten den Unterschied für Fortuna Glückstadt. „Danach waren wir klar überlegen“, so Glückstadts Trainer Mirco Dittmann, der gute Konter und Spielzüge seiner Mannschaft sah, während die Lolaner in der Schlussviertelstunde Auflösungserscheinungen zeigten. Christopher Schuberts Freistoß zum 2:0 (62.) läutete den Kantersieg ein, zu dem Calm drei weitere Tore (75., 85., 90.) beitrug. Zudem trafen Dennis Appel (78.) und der A-Jugendliche Christopher Demant (80.).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen