zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 03:21 Uhr

Bürgermeister : Glückstadt hat die Wahl

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Abstimmung von 8 bis 18 Uhr / Ergebnisse werden ab 18.30 Uhr im Ratskeller präsentiert.

von
erstellt am 07.Nov.2015 | 08:00 Uhr

Sandra Schaumann hat bereits gewählt: Die Glückstädterin war gestern um kurz vor 12 Uhr im Rathaus, um ihre Stimme per Briefwahl abzugeben. „Ich bin am Sonntag unterwegs, aber wählen wollte ich trotzdem.“ Knapp 500 Wähler haben bereits auf diese Weise gewählt, berichtet Maike Riemann vom Wahlteam der Stadtverwaltung. Für alle anderen ist es dann morgen soweit: Rund 9000 Glückstädter ab 16 Jahren sind zwischen 8 und 18  Uhr aufgerufen, ihren neuen Bürgermeister zu wählen.

„Die Wahllokale sind bereits eingerichtet. Die Stimmzettel liegen im Rathaus bereit“, sagt Heiko Nitsch von der Stadtverwaltung. In insgesamt fünf Wahllokalen können die Bürger ihre Stimme abgeben: Gewählt wird bei den Glückstädter Werkstätten an der Stadtstraße, bei den Stadtwerken, in der Volkshochschule im Wasmer-Palais, im Detlefsengymnasium am Dänenkamp sowie in der Elbschule in Glückstadt-Nord. „Dort wählen sogar zwei Wahlbezirke“, erklärt Nitsch. Und er weist auf eine Besonderheit bei dieser Wahl hin: Anders als gewohnt wird im Detlefsengymnasium nicht in der Aula, sondern in einem Klassenzimmer gewählt. Grund ist ein Kunsthandwerkermarkt, der in der Pausenhalle statt findet. „Beachten Sie bitte die Ausschilderung zum Wahllokal“, rät Nitsch den Wählern. „Und nutzen Sie doch gleich die Gelegenheit auch die Kunsthandwerk zu besuchen.“

Wer in welchem Wahllokal wählen kann, ist der jeweiligen Wahlbenachrichtigung zu entnehmen. Hat man diese verlegt, kann übrigens trotzdem gewählt werden. „Der Personalausweis ist ausreichend, wenn man im Wählerverzeichnis eingetragen ist“, sagt Maike Riemann. Im Fall einer kurzfristigen Erkrankung ist heute und am morgigen Tag auch die Briefwahl noch möglich. Riemann: „Wähler sollten sich in diesen Fällen telefonisch bei uns in der Wahlzentrale und 04124/930333 melden. Dann klären wir alles weitere.“

In den Wahllokalen werden sich wie üblich ehrenamtliche Wahlhelfer um den reibungslosen Ablauf der Abstimmung kümmern. „Da können wir schon jetzt ein großes Dankeschön an die Wahlhelfer aussprechen“, sagt Heiko Nitsch. „Das klappt alles sehr gut.“ Bei dieser Wahl sei es auch gelungen, neue Helfer zu gewinnen. „Die Jüngste ist gerade erst 18 geworden und direkt eingestiegen.“

Die Ergebnisse der Wahl werden morgen Abend ab etwa 18.30 Uhr per Beamer im Restaurant Ratskeller (Am Markt 4) veröffentlicht. „Die Zahlen werden quasi direkt nach der Auszählung von der Wahlzentrale im Rathaus an die Wand geworfen“, kündigt der stellvertretende Wahlleiter Stephan Venner an. „Wir sind gut vorbereitet“, sagt Stephan Venner, stellvertretender Wahlleiter. „Jetzt hoffen wir, dass viele Bürger ihr Wahlrecht auch wahrnehmen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen