zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 11:49 Uhr

Glasfasernetz für weitere sechs Gemeinden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2015 | 11:18 Uhr

Bei der Steinburger Breitbandinitiative wird jetzt mit einem weiteren Aktionsgebiet die nächste Runde eingeläutet. „Wir arbeiten zunehmend parallel: Während das eine Aktionsgebiet noch in vollem Gange ist, starten wir bereits das nächste“, sagt Martin Stadie, der für die SWN Stadtwerke Neumünster als Sachbereichsleiter für das Produkt- und Kampagnenmanagement die Vermarktung verantwortet.

Vom 16. Februar bis zum 28. März müssen in den sechs Gemeinden Bekdorf, Krummendiek, Moorhusen, Nutteln, Vaale und Vaalermorr rund 420 Verträge geschlossen werden, damit mit dem Ausbau des Glasfasernetzes begonnen werden kann.

„Die Glasfasertechnologie ist ein echter Quantensprung in Hinblick auf die Geschwindigkeit im Internet“, weiß Henning Ratjen, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Breitbandversorgung Steinburg, der bereits seit einigen Monaten mit der neuen Technologie im Internet surft. „Zudem ist sie nicht nur schnell, sondern sorgt auch für eine stabile Verbindung – heute und in Zukunft.“

Im Kreis Steinburg sind bereits über 900 von rund 2100 Kunden am Netz. 30 Gemeinden haben sich für das Glasfasernetz von SWN als Partner des Zweckverbandes entschieden. Das Besondere daran: Die Glasfaserleitungen gehen bis ins Haus – jeder Haushalt hat seine eigene Leitung. „Anders als bei der Kupfertechnologie handelt es sich bei der Glasfaser nicht um ein geteiltes Medium, das ich als Nutzer mit anderen teilen muss“, erläutert Stadie.

In ländlichen Gebieten sind die Ausbauarbeiten im Vergleich zum städtischen Raum aufgrund der geringeren Einwohnerdichte sehr aufwendig. Deshalb bedarf es schon vor dem Baubeginn einer Mindestzahl an Haushalten, die im Aktionsgebiet mitmachen. Dafür warten die SWN aber auch mit einem besonderen Angebot während des Aktionszeitraumes auf: Es entfallen die Kosten für den Glasfaseranschluss in Höhe von 990 Euro für die ersten zwanzig Meter bis zum Haus sowie die Installationskosten von 99 Euro.

>Hier alle Infoveranstaltungen auf einen Blick: Krummendiek: Montag, 16. Februar, Gaststätte Lahann, 19 bis 22 Uhr; Nutteln: Dienstag, 17. Februar, Gemeindehaus, 19 bis 22 Uhr; Vaale: Donnerstag, 19. Februar, Gemeindezentrum, 19 bis 22 Uhr; Vaalermoor: Mittwoch, 18. Februar, Dorfgemeinschaftshaus, 19 bis 22 Uhr.

>Servicetermine gibt es dann in Kleve, Sonnabend, 28. Februar, 9 bis 13 Uhr, Donnerstag, 5. März, 16 bis 19 Uhr, Sonnabend, 14. März, 9 bis 13 Uhr, jeweils Feuerwehrhaus; in Nutteln, Freitag, 27. Februar, 15 bis 18 Uhr, Sonnabend, 7. März, 9 bis 13 Uhr, Freitag, 20. März, 15 bis 18 Uhr, Donnerstag, 26. März, 16 bis 19 Uhr, jeweils im Gemeindehaus; in Vaale, Donnerstag, 16. Februar, 16 bis 19 Uhr, Freitag, 6. März, 15 bis 18 Uhr, Freitag, 13. März, 15 bis 18 Uhr, Donnerstag, 19. März, 16 bis 19 Uhr, Sonnabend, 28. März, 9 bis 13 Uhr, jeweils im Gemeindezentrum; in Vaalermoor, Donnerstag, 12. März, 16 bis 19 Uhr, Freitag, 27. März, 15 bis 18 Uhr, jeweils im Dorfgemeinschaftshaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen