zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 14:06 Uhr

Glasfaser: Das nächste Gebiet geht ans Netz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sechs weitere Gemeinden erfüllen Voraussetzungen

von
erstellt am 19.Mär.2015 | 10:52 Uhr

Mit gut 500 Verträgen werden auch die sechs Gemeinden Hadenfeld, Kaaks, Kaisborstel, Mehlbek, Ottenbüttel und Pöschendorf an das Glasfasernetz angeschlossen. „Das ist ein toller Erfolg, über den wir uns natürlich sehr freuen“, sagte Henning Ratjen, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Breitbandversorgung Steinburg, der auch die Bedeutung dieser Technologie für den ländlichen Raum besonders unterstreicht. „Eine gesicherte und stabile Bandbreite wie sie die Glasfaser bietet, ist eine zukunftssichere Investition“, ist Martin Stadie, der für die SWN Stadtwerke Neumünster als Sachbereichsleiter für das Produkt- und Kampagnenmanagement die Vermarktung verantwortet, überzeugt. „Mit diesem Quantensprung kann Steinburg sich eine herausragende Position als Lebens- und Wohnort erarbeiten – gerade als Region des Großraums Hamburg“, beschreibt Ratjen die Bedeutung des Glasfaserausbaus.

Im Kreis Steinburg sind bereits über 1000 am Netz. 38 Gemeinden haben sich für das Glasfasernetz von SWN als Partner des Zweckverbandes entschieden. Das Besondere daran: Die Glasfaserleitungen gehen bis ins Haus – jeder Haushalt hat seine eigene Leitung.
„Anders als bei der Kupfertechnologie handelt es sich bei der Glasfaser nicht um ein Medium, das ich als Nutzer mit anderen teilen muss“, erläutert Stadie. Diese Exklusivität sichert dem Kunden unter anderem eine gleichbleibend stabile Verbindung für die Zukunft. SWN ist mit über 14  000 Kunden flächenbezogen inzwischen der größte Anbieter eines Glasfasernetzes in Schleswig-Holstein.

Noch bis zum 28. März läuft die Vermarktungsaktion in den Gemeinden Bekdorf, Krummendiek, Moorhusen, Nutteln, Vaale und Vaalermoor. In diesen Gemeinden können sich Interessenten den Glasfaseranschluss noch zu Sonderkonditionen sichern: Es entfallen die Kosten für den Glasfaseranschluss in Höhe von 990 Euro für die ersten zwanzig Meter bis zum Haus sowie die Installationskosten von 99 Euro.

>Informationen auch unter www.swn-glasfaser.de



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen