Schützen in Wilster : Gilde schüttet Hauptmannslade aus

shz_plus
Spendenübergabe im Alten Rathaus: Vorn die Vereinsvertreter mit den „Förderbescheiden“ (von links) Christian Niefert, Lene und Kristin Sühl und Olaf Reese, dahinter (v. l.) Claus Vöge, Jürgen Pruter, Pastorin Telse Möller-Göttsche, Margrit Martens, Jochen Haack, Holger Stamm und Klaus Kröger.
Spendenübergabe im Alten Rathaus: Vorn die Vereinsvertreter mit den „Förderbescheiden“ (von links) Christian Niefert, Lene und Kristin Sühl und Olaf Reese, dahinter (v. l.) Claus Vöge, Jürgen Pruter, Pastorin Telse Möller-Göttsche, Margrit Martens, Jochen Haack, Holger Stamm und Klaus Kröger.

Seit sechs Jahren unterstützt die Bürger-Schützen-Gilde die Jugendarbeit in der Stadt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
09. Dezember 2018, 12:43 Uhr

Wilster | In ihrem sechsjährigen Bestehen hat die Hauptmannslade der Bürger-Schützen-Gilde Wilster von 1380 Spenden von 3800 Euro für die Unterstützung des gesellschaftlichen Lebens und vorrangig der Jugendarbeit ...

iWsetlr | nI ehirm chjsgiensehär neeheBts hta ied ualsmanHpaetnd rde zGl-rSBerceüeütgdn-ih eWlrtsi nvo 3081 Snedepn von 8300 uEro rüf ide utüzgrntUetns eds selcsteanlchifglhe bnesLe ndu agignorvr der Jruegnebtdai sütscuge.atteh Jttez anwer se 006 ,uEro die edi diGel na edn revSelienegr e,Bflithende ied Khginredeimnece erstilW dun na den ber-wGee dun nekevVisrrhere sletriW tilevre.et Dei rgnfäeEmp ewran von nHatanupm cnoJeh Hca,ak dbierirhseGlce üegrnJ Pterur dnu emd .2 sehcideibleGrr asKul Keörrg asl tntioraIi der unnaaHlmeapdts sgvroaneglech wo.nerd

asronPit sleTe cG-tt,lhööMleser ide eid denpeS maegnsmei itm dne ndeibe nJlicdeehgnu trisiKn dnu neaL Slüh hn,tmeaegneng ndeügkit na, dssa asd ldeG rüf ied rebauJgdient red ecihendgKeeimnr Wirslte nteevderw wenred osll. ieD eihrBedelenft legSer nolelw shci euen elSge üfr erhi tbngeodeoJ,u edi mtietsnO,pi ff,saanhenc rietvre uteagdJnwr irihCsnat teNei.rf Dre vebiGneewerer ewol,l os etags reVerozintsd alfO eR,see sad Gdel rfü edi teleklua uVatrnagsetnl Lt„tü hehcta“iWn tnzeeisn.e

uaKsl rKreög hßei bnene dne iresnnrettVeeevrr auch rbcGheelesrdii üregnJ e,rPtru ieamdhatnlGnup hceonJ ak,aHc nde tcnsrszevutFeudaisseonssh roeglH mmatS wseoi aMitgrr atesMnr, eid iwetW vno dsriieb-ceExGelhr erGd esrMnta, welinmlm.ok rKgöer tkbeaend ihcs bei lanel uZeenrdwn ürf heri ngaezlniunhE in dei deuaalnnHmapst ndu eisrceev,thr sdsa eib dne deennpS eneiirkle Vswterotsekaglnnu nfanl.lae Mti ned tscAsgnnuteuhü olwle eid eiGld hrei heentibuenVrd zur adttS tirsWel ndu uz edn nneleegudmi Gnmdeenei cadkeünusr – agnz hnac emd totoM adt„St dnu dnaL Hnad ni H.dn“a

oerglH atmmS rrneeeint an die hFrat zmu nöKler avlnreaK mvo .8 bis 01. Fbruare 9.210 Die leiGd edwer dtro hitcn run rnihe dbediruGrle eoJnhc iecWslkn bhcseue,n ornesnd huac an erein nintkPzsguru leeninhmte und enie aereBiru egi.tnisecbh rerufgiztsiK lugAenmdnen disn conh gchli.öm

zur Startseite