zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 16:37 Uhr

Zeitung : Gewinnspiel der Glückstädter Fortuna

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Geschäftsleute gratulieren in ihren Schaufenstern mit Ideenreichtum. Noch bis Freitagabend können die Gewinnkarten abgegeben werden

275 Jahre Glückstädter Fortuna. Das ist nicht nur für die Redaktion ein Grund zu feiern, sondern auch für viele Einzelhandelsunternehmen der Stadt, die ihre Schaufenster kunstvoll mit unserer Zeitung dekoriert haben und der Fortuna auf diesem Weg gratulieren.

Der Spaziergang durch die herbstliche Innenstadt ähnelt zurzeit einer Schnitzeljagd. Denn nur wer genau hinsieht, entdeckt in den hell erleuchteten Fenstern der Geschäfte, die kleinen und größeren Werke, die der Glückstädter Fortuna gewidmet sind. Die einen Geburstagsgrüße sind groß und offensichtlich, die anderen dezent und leicht zu übersehen.

Im Glückwerk etwa steht eine mehrstöckige Geburtstagstorte, die sogar Kerzen zieren. Aber das Backwerk besteht nicht aus Teig und die Kerzen nicht aus Wachs. Beides ist aus Zeitungspapier geformt. Die Torte versteckt sich links am Eingang. Auch die schöne Fortuna im Spielzeug Meiners in der Großen Kremper Straße trägt kein Leinengewand, sondern wurde in die namensgleiche Zeitung gehüllt. Sie tanzt wie eine sich drehende Ballerina in einer Spieluhr. Sie wird von Glückwünschen umrahmt. Die großen Buchstaben sind ebenfalls aus Zeitungspapier ausgeschnitten. Nur wenige Meter weiter die Einkaufsstraße entlang, posiert die Glücksgöttin zweidimensional, mit goldenem Haar. Um sie herum flattert ein Band „Glückstädter Fortuna“ im traditionellen Schriftzug unseres Blattes. Das kleine Kunstwerk steht in der linken Ecke eines Schaufensters des Juweliers Siemonsen. Wer nicht bewusst darauf achtet, übersieht die Figur leicht, da sie sich in das Gesamtbild des Schaufensters einfügt, als gehöre sie schon immer dahin.

Aber nicht nur in der Großen Kremper Straße wird das 275-jährige Bestehen gewürdigt. Auch nebenan in der Großen Danneddelstraße wird an den Geburtstag unsere Zeitung gedacht. Das Team vom Holiday-Reisezentrum gratuliert mit Sekt und Päckchen, die nicht wie üblich in Geschenkpapier eingeschlagen sind, sondern in die Glückstädter Fortuna. Das inspiriert vielleicht den ein oder anderen Leser zur Zweitverwertung unserer Zeitung: Weihnachtspräsente alternativ in der Fortuna verpacken. Einige Geschäfte in der Nachbarschaft der Glückstädter Redaktion, Am Fleth, feiern ebenfalls mit. Aber hier muss im Vorbeigehen genauer hingesehen werden. Die Jubiläumsdekoration ist unauffällig und geschickt ins Schaufensterbild eingebunden. So etwa im Bücherladen am Fleth. Die Bücher in der Auslage wurden in Zeitungspapier gebettet. Auch die Bootsausrüstung Klingbeil beglückwünscht unser Blatt. Dort finden sich im Fenster mit der Fortuna beklebte Anker, Farbdosen und gefaltete Papierboote.

Außer den kreativen Glückwünschen zum Jubiläum halten die Geschäfte auch Teilnehmerkarten für das Gewinnspiel des sh:z Medienhauses bereit. Um zu gewinnen, nur die richtige Lösung ankreuzen und diese bis zum 16. Oktober 2015 in die Geschäftsstelle der Glückstädter Fortuna, Am Fleth 25, abgeben. Die Frage „Was befand sich in den Behältern, die im Februar 1962 in Herrendeich gefunden wurden?“ ist zwar knifflig, aber fällt dank der drei Antwortmöglichkeiten nicht ganz so schwer.

> Auch in diesen Geschäften erhalten Sie die Teilnahmekarten für unser Gewinnspiel zum 275-jährigen Jubiläum der Glückstädter Fortuna: Fotostudio Edelmann, Elektro Meiners, Glückstädter Reisebüro, Maxi Dress, Modestudio, Gabi Müller, Lädchen am Fleth, Sieburger, Fink Schuhmoden, Blumen am Fleth, Arlambo, Ente am Fleth, Kfz Traulsen, Tabakbörse, Anno 1617 und „Der kleine Heinrich“.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen