zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 19:17 Uhr

Umfrage : Geteilte Meinungen zur Feldschmiede

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Pro und contra Autos in der Itzehoer Feldschmiede – einige Meinungen.

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 05:00 Uhr

Eine kurze Stippvisite an der engsten Stelle der oberen Feldschmiede – was halten Passanten von den Plänen, Fahrzeugverkehr wieder zuzulassen?

„Ohne Autos finde ich es eigentlich besser“, sagt spontan eine junge Mutter mit Kinderwagen. Eine Seniorin mit Rollator stellt fest: „Viele sind dagegen, die Autofahrer sind dafür. Man hätte es so lassen können – keiner will mehr laufen.“ Die Öffnung sei „völlig verkehrt“, findet Franz Georg Reimann aus Itzehoe: „Die fahren durch die Kirchenstraße schon, wie sie wollen.“ Wenigstens müssten wieder richtige Bürgersteige angelegt werden.

Frank Rudolph aus Itzehoe sieht Fußgänger und Radfahrer nicht genügend berücksichtigt – und Familien wie seine eigene mit drei Kindern im Alter von drei, sechs und elf Jahren auch nicht. Gerade die Fußgängerzone in dieser Form sei für sie attraktiv: „Es ist für uns entspannend und eine Motivation, hier einzukaufen.“ Gerade in dem breiteren Bereich der Straße sehe er ein Problem, wenn er durch parkende Autos beengt werde. Fazit: „Für uns ist die Öffnung kein Plus, für uns ist sie ein Minus.“

Das sieht Marion Kaiser aus Heiligenstedtenerkamp anders. Morgens gehe sie durch die lange obere Feldschmiede zur Arbeit, und sie sei leer. Es sei schade, dass dort nichts mit dem Auto erreichbar sei: „Ich finde es gut, wenn hier ein bisschen Belebung reinkommt.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen