zur Navigation springen

Schule öffnet die Türen : Geschichte, Geografie und Gedränge

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bunt und bildend – so präsentierte sich die Gemeinschaftsschule Kellinghusen den Eltern, Großeltern und künftigen Schülern.

shz.de von
erstellt am 22.Feb.2015 | 07:32 Uhr

Wenn freudig aufgeregte Schüler ihre Geschwister mit in ein Iglu nehmen, ihren Großeltern zeigen, wo die Yanomami leben und ihren Eltern heißen Tee in einem Zelt der Tuareg servieren, dann ist wieder Präsentationstag an der Gemeinschaftsschule Kellinghusen. Bereits vor der offiziellen Eröffnung herrschte dichtes Gedränge.

Absoluter Hingucker war die Mitmachausstellung der Fünftklässler, die im Geografieunterricht das Leben in anderen Kulturen und anderen Klimazonen erarbeitet hatten. Sie präsentierten ein Modell vom Leben in der Arktis und Yanomami-Masken. Lehrerin Tina Glumm (5a) erklärte: „Unsere Schüler haben sich selbst anhand verschiedenster Methoden und mit allen Sinnen das Leben anderer Kulturen erschlossen.“

Physiklehrer Uwe Geertsen präsentierte mit seinen Schülern physikalische Phänomene und deren Erklärung, während Gäste im Technikraum mit Frederik Weber und seinem Wahlpflicht-Kursus Schlüsselanhänger basteln konnten.

Regen Zulauf hatte auch Katrin Genzmann mit ihrer Lego-Mindstorms-AG, die bereits mehrfach mit selbstgebauten Robotern erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen hat. Draußen drehten derweil die Mofaschüler ihre Runden, während in der Turnhalle das Sportprofil der Oberstufe und Siebtklässler Tae Bo, Klettern, Minigolf und Volleyball vorführten.

Während die zukünftigen Fünftklässler eine kunterbunte Rallye durch die Schule unternahmen, zeigte das Schulleitungsteam den Eltern die Schule. Schulleiter Gerd Christian Thielmann, Konrektorin Petra Fobbe und Mittelstufenkoordinator Jakub Pazda standen den Besuchern Rede und Antwort.

Auch wenn dabei fast alle Fragen beantwortet werden konnten, musste Schulsekretärin Rena Lipp bei einer Sache passen: Sie musste einige Eltern vertrösten, die ihre Kinder am liebsten gleich an der Schule anmelden wollten: „Die Anmeldung findet erst in der Zeit vom 23. Februar bis 4. März statt. Die Oberstufenschüler haben sogar bis Ende Mai Gelegenheit, sich bei uns anzumelden“, sagte sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen