Geschenkter Baum

von
13. November 2013, 00:31 Uhr

Auf der Suche nach einem repräsentativen Weihnachtsbaum? Da kann Georg Sauritz helfen. Vor seinem Haus am Liethberg steht eine Nordmanntanne, die zu verschenken ist. Diese könne in einer Höhe von sechs Metern oder kürzer abgesägt werden – und dann sehe sie aus „wie aus dem Bilderbuch“. Das sei doch etwas zum Beispiel für Seniorenheime oder öffentliche Einrichtungen, meint Sauritz. „Ich könnte sie auch selbst runternehmen, aber es wäre doch schade drum. Und wenn man so etwas geschenkt kriegt...“ Dann schaut man dem Baum nicht ins Maul, meint

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen