zur Navigation springen

Gemütlicher Kommers der Schützen als Dank an Vereine und Verwaltung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 05:06 Uhr

Der Schützenverein Wilster von 1895 bedankte sich mit einem gemütlichen Kommers bei den Vereinen und Verbänden sowie der Amtsverwaltung für die Unterstützung. Vorsitzende Urte Schulczewski-Haß begrüßte neben den amtierenden Majestäten mit Hofstaat die Gäste, darunter Bürgermeister Walter Schulz und Amtsvorsteher Helmut Sievers sowie Vertreter der Feuerwehren und Gemeinden. Ebenfalls vertreten war die Bürgergilde, die mit einer Spende zur Anschaffung zweier Luftgewehre für die Jugendgruppe beigetragen hatte.

Bürgermeister und Amtsvorsteher überbrachten die Grüße der Stadtverwaltung und der vierzehn Gemeinden mit Feuerwehren und hofften, dass der Verein die Jugend zu motivieren und so Nachwuchsschützen in den Verein zu holen kann. Dazu soll auch ein Tag der offenen Tür am 5. Oktober beitragen, der im Rahmen einer bundesweiten Aktion des Deutschen Schützenbundes stattfindet.

Vor einem gemeinsamen Essen mit anschließendem Schießen gratulierten die Teilnehmer Königin Dörte Stademann mit einem Blumenstrauß zum Geburtstag. Beim Kommers-Schießen belegte bei den Gästen von der Bürgergilde Gerd Martens den mit einem Schinken dotierten 1. Platz, von den Schützen siegte Andreas Hasch. Den 2. Platz, eine Mettwurst, gewann Olaf Reese vom Gewerbeverein, bei den Schützen Günter Westphalen. Den 3. Gästeplatz erreichte die Landfrauenvorsitzende Heike Nagel und erhielt einen Käse, von den Schützen Stefan Haß belegte den Platz. Viel Vergnügen hatten die ausgelosten Paarungen beim Spaßschießen, wobei einer Zielen und einer Andrücken musste. Das beste Team waren hierbei Heiner Sötje und Gerhard Voß, vor Stefan Haß und Andrea Lahann sowie Hinne Böge mit Claus Brackert.

Urte Schulczewski-Haß lud zum öffentlichen Schützenball am Sonnabend, 14. September, ein. „Der Schützenball ist das Highlight im Jahr“, befand Walter Schulz. Um 18 Uhr startet ein Umzug vom Colosseum, angeführt vom Spielmannszug der Wolfgang-Ratke-Schule, um die Majestäten abzuholen. Bei der Rückkehr wird es am Colo noch ein kurzes Konzert geben, bevor um 20 Uhr der Ball beginnt. Karten sind an der Abendkasse für 7 Euro erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen