zur Navigation springen

Fußball-Nachwuchs : Gemeinschaftsschüler landesweit erste DFB-Juniorcoaches

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

16 Neunt- und Zehntklässler wurden zu Jugend-Trainern ausgebildet. Kieler Staatssekretär Dirk Loßack überreichte die Trainerscheine.

Diesen Termin wollte der Kieler Staatssekretär Dirk Loßack unbedingt persönlich wahrnehmen. Er hat Sport und Politik studiert, der Fußball liegt ihm besonders am Herzen. Gestern überreichte der Staatssekretär den ersten DFB-Juniorcoaches des Landes ihren Trainerschein. ,,Ihr seid die Speerspitze“, rief Loßack den 16 Neunt- und Zehntklässlern zu.

Die Idee zu dieser Trainerausbildung hatte Andreas Heumeier, Lehrwart des Dithmarscher Fußballverbandes. Als er sah, dass der DFB den Juniorcoach auflegt, rief Heumeier sofort den befreundeten Lehrer Bernd Petersen an. Zügig wurde im Rahmen des an der Gemeinschaftschule seit 2011 bestehenden Wahlpflicht-Unterrichts Sport die 40 Stunden Theorie und Praxis umfassende Ausbildung zum Juniorcoach eingebunden.

Gestern erhielten Artjom Sonnenfeld, Jaqueline Werner, Ayleen Nagel, Jeanine Köster, Christin Christens, Lena Schippmann, Darleen Weiß, Marco Gren, Domenik Pleß, Marvin Bruhn, Domenique Grabbert, Melina Gümüskuyu, Jerome Kruse, Ron Stührk, Hannes Brahms und Tim Bajorat ihren Trainerschein. Nachgereicht wird der Schein an Mareike Rahder, Maximilian Stock und Nathalie Siemers. Die frisch gebackenen Juniorcoaches dürfen Schul AGs sowie in Vereinen Mannschaften bis hinauf zur D-Jugend trainieren. Die Nachfrage nach Kursen boomt.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen