Lägerdorf : Gelungenes Sommerfest

Seine bisherigen Mitstreiter Klaus Kruse (l.) und Gudrun Prassler verabschiedete Rudolf Riep, Fraktionschef der SPD im Kreistag.
Seine bisherigen Mitstreiter Klaus Kruse (l.) und Gudrun Prassler verabschiedete Rudolf Riep, Fraktionschef der SPD im Kreistag.

Die SPD wagt in Lägerdorf den Neustart einer einstigen Traditionsveranstaltung.

von
27. August 2018, 12:07 Uhr

Zufriedene Gesichter bei den Organisatoren von Kreisverband und Lägerdorfer Ortsverein der SPD: Lothar Schramm, Rudolf Riep, Gerlinde Böttcher-Naudiet, Manuela Streich und Heiko Klein. Rund 150 Besucher zählten sie schon zu Beginn des gemeinsamen Sommerfestes auf der Aussichtsplattform an der Kreidegrube in der Heidestraße, mit dem eine Traditionsveranstaltung der Lägerdorfer wiederbelebt werden sollte. Das war gelungen. Besorgte Blicke gingen lediglich gen Himmel, doch auch ein zwischenzeitlicher Schauer konnte der Stimmung nichts anhaben.

Die hatte der Lägerdorfer Shantychor gleich am Anfang so richtig in Schwung gebracht. Die maritimen Lieder begeisterten, was das Publikum mit starkem Applaus bestätigte. Danach nutzte Kreistagsfraktionsvorsitzender Rudolf Riep die Veranstaltung, um verdiente Mitstreiter der vergangenen Legislagturperiode zu verabschieden. Von sechs Frauen und Männern waren zwei gekommen, die anderen terminlich verhindert. So überreichte Riep Präsente an Gudrun Prassler, die als Einzel-Abgeordnete der Linken sich den Sozialdemokraten im Kreistag angeschlossen hatte, und Klaus Kruse, ehemaliger Bürgermeister von Kollmar, der der gemeindlichen Ebene im Kreistag Gehör verschafft habe. Beide hätten sich mit Sachverstand in die Fraktionsarbeit eingebracht. „Wir haben gemeinsam viel erreicht“, betonte Riep. Aus der Fraktion verabschiedet wurden auch Hans-Werner Haase, Sabine Riep, Dirk Glienke und Michael Rosenberg.

Anschließend gab es genügend Zeit für lockere Gespräche und Unterhalten von den „linken SPDemikern“ aus Krempe: Jürgen Kulp und Philip Hogrebe nahmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Blues-Reise.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen