Gelungenes Schachturnier für Grundschüler

Präsentieren stolz ihre Urkunden: Jan Eibel, Merle Ahrens und Noah Staubus.
Präsentieren stolz ihre Urkunden: Jan Eibel, Merle Ahrens und Noah Staubus.

shz.de von
18. Januar 2016, 09:37 Uhr

Zum Grundschulschachturnier in der Schule in St. Margarethen trafen sich 23 Schülerinnen und Schüler. Eingeteilt in zwei Spielgruppen mussten sie sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit spielen. Die Teilnehmer kamen aus Elmshorn, Brunsbüttel, Wacken, Itzehoe und der Wilstermarsch. Jedes Kind bekam eine Urkunde. Ein kleiner Sonderpreis wurde an den Teilnehmer übergeben, der noch zur Vorschule ging. An die ersten drei der Tabelle und das beste Mädchen jeder Spielgruppe wurde von Schulleiterin Ursula Preuß-Köhler ein Pokal übergeben. Den ersten Platz konnte sich mit 6,5 Punkten aus sieben Partien Clarissa Tokarski erkämpfen. Den dritten Platz mit 5,0 Punkten errang Roland Molthan. Beide sind obendrein in den Jugendmannschaften der Schachfreunde Wilstermarsch aktiv. Eebenfals für die Schachfreunde Wilstermarsch ist Emmy Birner aktiv, die aufgrund des ersten Platzes von Clarissa den Pokal für das beste Mädchen bekam. Die Leibnizschule Elmshorn konnte sich in der Spielgruppe der ersten und zweiten Klasse die ersten drei Plätze sichern. Erster wurde Noah Staubus, der darüber hinaus auch für die Schachfreunde Wilstermarsch ans Brett tritt. Auf Platz zwei und drei folgten punktgleich Jan Eibel und Merle Ahrens, nur durch die bessere Feinwertung getrennt. Alle Teilnehmer lobten die guten Spielbedingungen in der Schule Sankt Margarethen, die Einhaltung des Zeitplanes und die Versorgung mit Kuchen, Würstchen, Kaffee und Getränken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen