Gelungener Dorfabend mit Musik, Gedichten und Döntjes

Bezauberten mit Gedichten: (v.li.) Tjark, Leif, Hannes, Eyleen und Okke aus Drage.
Bezauberten mit Gedichten: (v.li.) Tjark, Leif, Hannes, Eyleen und Okke aus Drage.

23-524756_23-54653824_1377767125.JPG von
08. Dezember 2014, 17:44 Uhr

DRK-Dorfabend im Gasthof Herbst – und der Saal war voll. Sehr zur Freude von Elke Reimers. Die Vorsitzende des Drager DRK hieß ihre Gäste willkommen, darunter auch Bürgermeister Bernd Tiedemann, DRK-Vize Walter Herrgesell sowie Pastorin Stefanie Warnke von der Kirchengemeinde Hohenaspe.

Die Grüße vom Gemeinderat überbrachte Bürgermeister Tiedemann. Er dankte dem Ortsverein für die seit vielen Jahren „hervorragend geleistete Arbeit“ und berichtete aus der Arbeit der Gemeindevertretung, deren wichtigste Themen zurzeit die Breitbandversorgung, die Sorge um die in die Jahre gekommene Badeanstalt und die Klärteichreinigung darstellen würden. Für die weitere DRK-Arbeit überreichte er eine kleine Spende.

Walter Herrgesell hob die große Beteiligung am Dorfabend und damit die gute Dorfgemeinschaft hervor, die nicht verloren gehen dürfe. Anschließend übermittelte Stefanie Warnke die Grüße der Hohenasper Kirchengemeinde. Die Pastorin nahm in Doppelfunktion am Dorfabend teil, denn sie gehört auch zur Gitarrengruppe „Michaelis Saite“ unter der Leitung von Silke Hilbert-Tiedemann, die den Abend musikalisch mit Musik und Liedern zum Mitsingen umrahmte. Schon zuvor hatten fünf Drager Kinder die Festgesellschaft mit verschiedenenen Gedichten und Liedern erfreut. Dafür wurden Okke, Tjark, Leif, Hannes und Eyleen anschließend mit ganz viel Beifall und kleinen Präsenten belohnt.

Nach einem wohlschmeckenden Imbiss sorgte dann Marianne Ehlers, Sprecherin des plattdeutschen Rates Schleswig-Holstein, mit ihren Geschichten von Schokolod, brunen Kooken und anderen Döntjes für einen besonders amüsanten Abschluss des gelungenen Dorfabends.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen