zur Navigation springen

Kinderfsching : Gelungene Party als Generalprobe für die Fubama

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mehr als 150 verkleidete Mädchen und Jungen feiern beim Kinderfasching des MTV Wilster im Colosseum.

shz.de von
erstellt am 28.Jan.2014 | 04:58 Uhr

Eine Woche vor den Erwachsenen waren die Kinder dran: Während draußen schon die Zelte für die FuBaMa aufgebaut wurden, tobte im Colosseum beim Kinderfasching des MTV Wilster das Leben. Bei der schon seit mehr als 35 Jahren ausgerichteten Veranstaltung feierten etwa 300 Besucher, darunter mehr als 150 Kinder von einem Jahr bis zehn Jahre, ausgelassen Fasching. Ob Prinzessinen oder Feen, Elfen oder Vampire, Polizisten oder Sträflinge, Cowboys oder Indianer – die Fantasie der Kinder beim Verkleiden kannte keine Grenzen.

Zur Musik von DJ Tony Tornado (Thorsten Stührk) hatten die Organisatorinnen – Regina Klabunde, die bereits seit 25 Jahren die Leitung inne hat, und Jugendwartin Anja Grünberg – verschiedene Spiele vorbereitet.

So gab es gemeinsame Tänze wie einen Zeitungs- und einen Luftballontanz. Dafür warf die Jugendwartin hin und wieder Hände voller Luftballons in die bunt verkleidete Menge vor der Bühne, die diese auffangen und aufpusten sollten.

Unterbrochen wurde das allgemeine Faschingstreiben durch Auftritte von den MTV Dance-Minis, zehn Mädchen im Alter von sechs bis acht Jahren, und den MTV Dance-Teen, ebenso zehn Mädchen im Alter von zwölf bis 15 Jahren. Sie unterhielten das Publikum mit eigenen Choreografien.

Auch der DJ war voll des Lobes. „Mit Kindern zu feiern, macht immer Spaß, und wenn sie verkleidet sind besonders“, sagte Tony Tornado. „Sie wollen Radio-Hits hören, und die kriegen sie auch.“ Und schon flogen Hände voller Bonbons ins Publikum, das die Hände danach in die Höhe reckte und sich sofort darauf stürzte. Nachdem der vierstündige Kinderfasching beendet war, begann die vierstündige Jugenddisco, zu der etwa 150 Jugendliche ab elf Jahren, die sonst noch nicht ins Colosseum dürfen, die Tanzfläche füllten.

„Der ganze Tag ist bei den Kindern und Jugendlichen wieder gut angekommen“, freute sich Regina Klabunde. Auch mit dem DJ, der zum ersten Mal Musik machte, seien die Eltern sehr zufrieden gewesen. „Für alle ein rundum gelungener Tag“, sagte die Organisatorin und wies bereits auf die nächste MTV-Veranstaltung hin. Am Sonnabend, 22. März, heißen unter dem Motto „Das Comeback des Jahres“ die DJs Harry Sack und Stefan Wahnsinn das Publikum willkommen. Aus dem bekannten Faschingsfest wird die „MTV-Party“.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen