Geld für Kreisgemeinschaft

shz.de von
17. Mai 2013, 03:59 Uhr

itzehoe | An zwei Tagen im September feiern die Stadt und die Kreisgemeinschaft Preußisch Holland das 60-jährige Bestehen ihrer Patenschaft. Die Stadt gewährt dafür einen Zuschuss in Höhe von 1500 Euro.

Darin war sich der Schul- und Kulturausschuss einig, allerdings löste Andreas Lindhauer (Linke) noch eine kurze Diskussion aus: Er riet von dem Beschluss ab, da die Kreisgemeinschaft zur Landsmannschaft Ostpreußen gehöre, bei der er revanchistische Tendenzen sah. "Irgendwann ist die Zeit vorbei, Vergangenem hinterherzutrauern."

Damit stand Lindhauer allein: Seine Kritik treffe den falschen Teil der Heimatvertriebenen, sagte Joachim Scheidler (DAF). Die friedvolle und völkerverständigende Arbeit der Kreisgemeinschaft hob Heinrich Kracht (CDU) hervor. Diese findet auch in Kiel Anerkennung, wie Gudrun Collmann als Vertreterin der Kreisgemeinschaft verdeutlichte: Als Festredner im September habe Innenminister Andreas Breitner zugesagt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen