erfolgreich : Geburtstag in der Ganztagsschule

Die erste Offene Ganztagsschule im Land an der Itzehoer Grundschule Sude-West feiert zehnjähriges Bestehen. Sie sei ein Erfolg, lobt der Bürgermeister. Zugleich werden die neuen Räume für die Betreuung eingeweiht.

von
16. November 2013, 05:30 Uhr

Sie war die erste in Schleswig-Holstein: Vor zehn Jahren wurde die Grundschule Sude-West zur Offenen Ganztagsschule. Gestern haben Schüler, Lehrer und Eltern den runden Geburtstag mit Gästen gefeiert und die neu gestaltete Betreuung, das Regenbogenland, eingeweiht.

Rektorin Gudrun Kullik lobte zunächst ihren Vorgänger Albrecht Kruck, der im Publikum saß: Mit vielen Ideen, Schwung, Energie und Durchsetzungskraft habe er die Ganztagsschule ins Leben gerufen und für den Anbau gesorgt. Seither sei das Konzept ausgebaut und verbessert worden, mit dem Markenzeichen der Qualität. Denn Schule habe sich sehr verändert, so Kullik: „Sie wird immer mehr zur Lebenswelt für unsere Kinder. Wir müssen uns um jedes einzelne Kind in ganz besonderer Weise kümmern.“ Dabei arbeiteten die Schule und die Betreuung eng zusammen.

Zu Spitzenzeiten werden 60 Kinder im Regenbogenland unter Leitung von Christine Rowedder bis 17 Uhr betreut. „Wirklich Großartiges“ werde geleistet, lobte die Rektorin und freute sich über die besseren Bedingungen: Die beiden Räume sind nicht nur renoviert, sondern auch durch eine Tür verbunden worden. „Auch so etwas Einfaches ist manchmal Gold wert“, sagte Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen. Er würdigte das Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamt und nannte die Arbeit der Ganztagsschule erfolgreich und hervorragend: „Die Grundschule Sude-West hat einen guten Ruf.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen