zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 23:30 Uhr

Fußballfan stoppt Zugverkehr

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2014 | 00:34 Uhr

Zwangsaufenthalt für einen Zug im Glückstädter Bahnhof. Nach Angaben der Beamten musste der aus Richtung Hamburg in den Glückstädter Bahnhof eingelaufene Zug am Sonntag gegen 0.30 Uhr seine Weiterfahrt nach Itzehoe unterbrechen. Grund: Ein enttäuschter und offenbar alkoholisierter HSV-Fan soll immer wieder gegen die sich schließende Waggontür gedrückt haben und blockierte damit die Freigabe zur Weiterfahrt. Der Fahrdienstleiter rief daraufhin die Polizei. Die kurz darauf eintreffenden Beamten forderten den vermeintlichen Störer auf, sich auszuweisen. Seinen Ausweis oder andere persönliche Dokumente hatte der Mann aber nicht dabei. Folglich wurde der HSV-Fan aufgefordert, den Zug zu verlassen und mit zur Dienststelle zu kommen. Dies lehnte der Mann ab und leistete – unterstützt von anderen Fußballfans – Widerstand. Als dann unbeteiligte Kunden der Bahn den Polizisten berichteten, dass der ins Visier geratene Mann am Zugstopp unschuldig sei und auch der Fahrdienstleiter zugeben musste, dass er den Störer bis auf einen getragenen HSV-Schal nicht näher beschreiben könne, verzichteten die Beamten auf Verstärkung und verließen angesichts der unklaren Situation den Zug. Dieser konnte dann nach einer 20-minütigen unfreiwilligen Pause weiterfahren.

Kulinarischer Dialog mit Hans-Jörn Arp



Das Grünkohlessen des CDU-Stadtverbands findet am heute um 19.30 Uhr im Restaurant Anno 1617 statt. Ehrengast und Redner wird Hans-Jörn Arp sein, der über aktuelle Politik in Kiel und Steinburg berichten und Fragen beantworten wird. Das Essen ist die Auftaktveranstaltung des kulinarischen Dialogs – einer Reihe von Veranstaltungen, bei der der Genuss regionaler Küche mit politischem Austausch in Verbindung stehen soll. Es gibt Grünkohl satt mit Kochwurst und Kassler für 14,80 Euro pro Person. Außerdem wird es eine Tombola geben: Zu gewinnen gibt es eine Reise zum Bundestagsabgeordneten Mark Helfrich nach Berlin.

> Anmeldungen unter o.westermann@cdu-glueckstadt.de oder beim Anno 1617.

Trauercafé im Gemeindehaus



Die Trauergruppe trifft sich Mittwoch, 12. Februar, ab 15 Uhr zum Trauercafé im Gemeindehaus am Kirchplatz. Im Vordergrund stehen das gemeinsame Reden, Trauern und der Gedankenaustausch unter Gleichgesinnten, teilt Karin Hansen mit.

Blut spenden



Der nächste Blutspendetermin des DRK ist am Freitag, 14. Februar, von 15 bis 19.30 Uhr, im Gemeindehaus in Kollmar, Große Kirchreihe 7.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen