zur Navigation springen

Für die „Deerns vun Wilster“ war es ein gutes Jahr

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 25.Feb.2016 | 11:21 Uhr

„Wir hatten ein gutes Jahr.“ So fasste Sigrid Tesch, Vorsitzende der „Deerns vun Wilster“, auf der Jahresversammlung im „Klever Hof“ ihre Bilanz für 2015 zusammen. Zahlreiche Auftritte, darunter das Adventskonzert in Wilster und erstmalig ein Konzert mit dem Wewelsflether Gesangverein in der Trinitatiskirche, hätten dem Chor viel Lob eingebracht. Im vergangenen Jahr hatten die Sängerinnen beschlossen, aufgrund der Chorstärke nur noch zweistimmig zu singen. Da die Notenauswahl dafür eher eingeschränkt ist, hat Chorleiterin Inge Schiller einige mehrstimmige Lieder für zwei Stimmen umgeschrieben, was beim Publikum gut ankam. „Lieder mit Schwung, die uns Spaß bringen, und hinter denen wir stehen“, erklärte Sigrid Tesch das Gelingen von Konzerten. Im Moment überlegt der Chor ein neues Konzept mit Instrumentalbegleitung.

Durch Terminschwierigkeiten mussten allerdings bereits in diesem Jahr einige Auftritte abgesagt werden. „Man gerät schnell in Vergessenheit, wenn man sich rar macht“, bat sie ihre fast komplett in Kleve versammelten Sangesschwestern zu bedenken. Inge Schiller wies noch einmal auf die herzliche Aufnahme in Wewelsfleth und das gelungene Konzert hin. Sie wünschte mehr Ruhe bei den Übungsabenden, wenn einzelne Stimmen proben. „Die Unruhe stört beachtlich, da in der Schulaula der Hall zu groß ist“, bat auch Sigrid Tesch um mehr Rücksicht bei den Proben.

Der Chor wurde 1980 als Kinderchor unter dem Namen „De Deerns vun Wilster“ gegründet, seither dirigiert Inge Schiller die Frauen. Sie wurde für 35 Jahre Chorleitung von den Deerns und vom Sängerbund Schleswig-Holstein mit Urkunden und Ehrennadel geehrt. Auch Petra Laubisch singt seit den Anfängen mit bei den Deerns und erhielt vom Verein eine Urkunde. Sigrid Tesch und ihre Stellvertreterin Elke Stuhr überreichten außerdem Blumen und Präsente an die beiden Geehrten.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Elke Stuhr einstimmig wiedergewählt. In den Festausschuss rückte Carmen Timm auf, die im nächsten Jahr auch die Kasse prüfen wird. Zum Abschluss gab Sigrid Tesch noch Termine bekannt. So sind die Deerns am 28. Mai beim Wilsteraner Frühlingssingen in der Kirche und beim Erntedankgottesdienst am 2. Oktober in Brunsbüttel dabei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert