Fünf Themen – fünf neue Blickwinkel

Die Gesprächsabende sind gut besucht, zu Beginn werden gemeinsam Lieder gesungen.
Foto:
Die Gesprächsabende sind gut besucht, zu Beginn werden gemeinsam Lieder gesungen.

Kirchliche Gesprächsabende befassen sich in diesem Jahr mit dem Motto „Anders als gedacht“

von
15. Januar 2015, 16:54 Uhr

„Fünf Abende, fünf Themen, fünf neue Blickwinkel“ – im Rahmen der Aktion „Fünf Wochen mit“ lädt die Kirchengemeinde Wilster auch in diesem Jahr wieder an fünf Montagen zu Gesprächsabenden ein, die sich mit Grundlagen des Lebens im Zusammenhang mit Glaube und Bibel beschäftigen. In diesem Jahr wird unter dem Motto „Anders als gedacht“ diskutiert.

Am ersten Abend führte Pastor Karl-Wilhelm Steenbuck, dessen Idee das diesjährige Thema war, die Anwesenden in die Problematik ein. Jeden Montag erarbeitet ein anderer Besucher ein Thema. Neben Pastor Steenbuck am ersten Abend werden in den kommenden Wochen Florian Frisch, Helmut Schwingel, Volker Höppner und Selma Steenbuck weitere Irrtümer aufklären, unter den Titeln „Macht euch die Erde untertan!“, „Auge um Auge!“, „Kain und Abel“ sowie „Dein Wille geschehe!“.

Seit etwa 20 Jahren existiert die Aktion der Kirchengemeinde, es wurde zum Beispiel über Gestalten der Bibel gesprochen oder allgemein zum Nachdenken über den Sinn des Lebens angeregt. Das diesjährige Thema lag für Karl-Wilhelm Steenbuck nahe, da er genau darüber ein Buch geschrieben hat („Die 31 beliebtesten Irrtümer der Bibelauslegung“ erscheint im Frühjahr). Daraus werden nun fünf Beispiele analysiert.

Etwa 15 bis 20 Interessierte kommen regelmäßig ins Gemeindehaus nach Wilster, um sich an der Diskussion zu beteiligen, die meisten von ihnen stammen aus Wilster oder der Wilstermarsch. Viele seien in jedem Jahr dabei, einige kommen aber auch neu hinzu, sagt Volker Höppner. So besuchte diesmal eine iranische Flüchtlingsfamilie die Runde. Amir Mehdipour lebt mit seiner Frau Hamideh und der gemeinsamen Tochter Anousha seit zwei Jahren in Deutschland. Sie wohnen in Wilster und erhalten von Pastor Steenbuck Deutschunterricht. Durch die Gesprächsabende lernen sie natürlich noch mehr hinzu. 

>

Weitere Termine: montags, 19. und 26. Januar sowie 2. und 9. Februar, 19.30 bis zirka 21 Uhr, Gemeindehaus Sonninstraße. Anmeldung ist nicht erforderlich; jeder, der Lust hat, kann kommen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen