Fünf Anzeigen nach Rangelei

von
09. Januar 2015, 16:17 Uhr

In der Stadtstraße hat es Donnerstag kurz nach 14.30 Uhr in Höhe des Verwaltungsgebäudes der Firma Berendsen eine Rangelei unter zwei Männern gegeben. Am Ende musste die alarmierte Polizei gleich mehrere Anzeigen aufnehmen. Nach Angaben der Beamten war ein 39-jähriger Glückstädter mit seinem Auto aus Richtung Elmshorn gekommen, als ein ihm auf dem Gehweg entgegenkommender 43-jähriger Glückstädter vermeintlich den „Stinkefinger“ zeigte. Weil nicht zum ersten Mal so beleidigt, drehte der 39-Jährige am Kreisel, fuhr zurück und wollte den Fußgänger zur Rede stellen. Der Autofahrer verlangte dessen Ausweis, was dieser verweigerte. Es kam zu einer Rangelei, wobei der 39-Jährige seinen Widersacher mit dem Inhalt einer Reizstoffflasche ansprühte. Als die Wirkung ausblieb, brachte der Glückstädter den Fußgänger zu Boden und hielt ihn dort solange fest, bis die Polizei eintraf. Die Beamten erstellten Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, einfacher Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Eine weitere Anzeige wurde wegen Sachbeschädigung gestellt, denn der 39-Jährige stellte eine Delle in seinem Auto fest. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Pkw auf zirka 1000 Euro.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen