zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 14:21 Uhr

Führungsteam des Sozialverbands bestätigt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 20.Mär.2016 | 12:52 Uhr

Die Mitglieder des Sozialverbands Deutschland (SoVD), Ortsgruppe Münsterdorf, sind mit ihrem Vorstand zufrieden. Sie bestätigten während der Jahresversammlung die erste Vorsitzende Astrid Schulz ebenso in ihrem Amt wie die zweite Vorsitzende und Frauenbeauftragte Monika Gutzat, Schriftführerin Renate Radden, Schatzmeister Dirk Beust-Schneider, Beisitzer Walter Radden und Dietlinde Schneider. Revisoren sind Christa Gläske, Frank Schneider und Ursula Schmidt.

Als Gast begrüßte Astrid Schulz die Kreisvorsitzende Christa Möller, die die zahlreichen Angebote des SoVD vorstellte. Der Sozialverband leistet Rechtsberatung in allen Fragen des Sozialrechts und gewährt Hilfe und persönliche Betreuung im Orts- wie auch im Kreisverband. Außerdem werden Ausflüge, gesellige und informative Veranstaltungen geboten. Ebenso Erholungs- und Kuraufenthalte in verbandseigenen Häusern – auch für Nichtmitglieder. Der Sozialverband Deutschland wurde 1917 als sozialpolitischer Interessenverband „Reichsbund“ gegründet. Der Münsterdorfer Ortsverein besteht seit 1954. Für zehnjährige Mitgliedschaft in der Ortsgruppe Münsterdorf wurden Ingrid und Bernd Dieckmann von der Vorsitzenden ausgezeichnet. Mit einem Vortrag über das Bestattungswesen endete die Jahreshauptversammlung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen