zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 18:23 Uhr

Führungen, Kranzniederlegung und Empfang

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 14:28 Uhr

Der Ort ist geschmückt – die Gäste können kommen. Heute und morgen werden über 300 Finnen und viele deutsche Besucher zum Finnentag erwartet. Aus Anlass des 100. Jahrestages der Ankunft der ersten finnischen Freiwilligen hat die Gemeinde mit Hilfe des Vereins für Kultur und Geschichte ein umfangreiches Programm für ihre Gäste, aber auch für die Hohenlockstedter organisiert.

Mit eingebracht hat sich unter anderem der Gewerbeverein. Die Vorsitzende Regina Payong und ihre Mitstreiter Heino Stumpenhagen, Bärbel Passig, Rainer Payong und Peter Hansen haben deutsch-finnisches Flair in den Ort gebracht und Wimpelketten mit Fähnchen der beiden Staaten aufgehängt. An den Ortseingängen gibt es Banner mit „Hohenlockstedt grüßt seine Gäste“.

Für diese gibt es ein strammes Programm – beginnend heute um 9.45 Uhr mit einer historischen Ortsführung (Treffpunkt Lageruhr). Danach geht es Schlag auf Schlag weiter: 10 Uhr Ausstellungseröffnung „Migranten in Helsinki“ im Rathaus, 10.45 bis 11.15 Uhr Vortrag von Hanna Rieck-Takala (Jägermuseum Kortesjärvi) über „Die Anwerbung von Freiwilligen in Ostbottnien“, 13 bis 13.30 Uhr Vortrag von Dr. Stephan Schrölkamp über Maximilian Beyer, 14 bis 14.30 Uhr Vortrag von Dr.  Agiloff Kesselring über „Die finnische Unabhängigkeitsbewegung in der Zeit von 1914 bis 1918 (alle Vorträge Freie ev. Gemeinde, Breite Straße 29), 14.45 bis 15.30 Uhr historische Ortsführung (Treffpunkt Lageruhr), 15.45 Uhr bis 16.45 Uhr musikalische Andacht (Breite Straße 29), 17.30 bis 19 Uhr Marsch der Erinnerung (Bahnhofstraße bis Kunsthaus M 1), 20 bis 21 Uhr Konzert des Gardemusikkorps der finnischen Verteidigungskräfte (Dreifaltigkeitskirche).

Während die heutigen Veranstaltungen überwiegend in Händen des Vereins für Kultur und Geschichte liegen, ist Sonnabend die Gemeinde am Zuge. Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Die Feier am Ehrenhain mit den obligatorischen Kranzniederlegungen ist ab 14 Uhr vorgesehen. Anschließend gibt es ein Kaffeetrinken an verschiedenen Orten, da es in Hohenlockstedt keinen Veranstaltungsraum für alle Besucher gibt. Hauptort für geladene Gäste ist die Aula der Grundschule, von dort werden alle Reden live in die anderen Räume übertragen. Der offizielle Empfang der Gemeinde für geladene Gäste beginnt um 20 Uhr in der Kartoffelhalle Pohl-Boskamp.

An beiden Tagen ist auch das Museum am Wasserturm geöffnet – heute von 8.30 bis 17 Uhr und morgen von 8.30 bis 13.30 Uhr. „Wir erwarten dann voraussichtlich auch den 3000. finnischen Besucher im Museum“, sagt Achim Jabusch, Vorsitzender vom Verein für Kultur und Geschichte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen