Hamburger Sportverein : Frustrierter Torwart Mathenia Gast bei HSV-Fans in Brokdorf

Rund 60 Mitglieder des HSV-Fanclubs Brokdorf erlebten den Besuch der HSVer im Brokdorfer Sportcasino.
2 von 2
Rund 60 Mitglieder des HSV-Fanclubs Brokdorf erlebten den Besuch der HSVer im Brokdorfer Sportcasino.

Hamburger Keeper steht Brokdorfer Anhängern Rede und Antwort.

Avatar_shz von
01. November 2017, 05:01 Uhr

Eine tolle Überraschung für die mehr als 60 Mitglieder des HSV-Fanclubs Brokdorf. Sie konnten sich am Sonntagmittag über den Besuch von HSV-Torwart Christian Mathenia und des stellvertretenden Pressesprechers der Hamburger Sportvereins, Philipp Langer, freuen. Beide erzählten aus ihrem beruflichen Werdegang und stellten sich den Fragen der Brokdorfer Fans.

Der Fanclub wird von Ulrich Meyer geleitet. Die Brokdorfer besuchen nicht nur die HSV-Heimspiele, zu denen sie zweimal im Jahr auch einen Bus chartern. Vielfach fahren die Brokdorfer auch zu Auswärtsspielen ihres Lieblingsvereins, auch wenn es gerade wieder schwere Zeiten zu überstehen gilt.

„Bei der Rückfahrt aus Berlin waren wir alle stark gefrustet“, räumte der HSV-Keeper nach der 1:2-Niederlage gegen Hertha ein. „Wir hatten uns mehr vorgenommen, haben aber dennoch ein gutes Spiel gezeigt“, waren sich Mathenia und Langer einig.

Fragen zur Spieltaktik und warum bei Eckstößen nicht beide Pfosten abgedeckt werden, wurden offen beantwortet. Als es dann aber mehr ans „Eingemachte“ ging, durften Pressevertreter die Diskussion nicht weiter verfolgen.

Nach der fast zweistündigen Gesprächsrunde stellten die Brokdorfer den beiden Hamburgern bei einer Rundreise durch das Dorf ihr Brokdorf vor.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen