Frühstück mit Fielmann und dem sh:z

Gemeinsames Frühstück: Die ganz Kleinen sind noch etwas schüchtern, aber Dagmar Pooch-Diedrichs (links) und Elisabeth Mittrach (rechts) zeigen ihnen, wie es geht. Darüber freuen sich auch Evgenij Rogalski (Firma Fielmann), Gönna Hamann (Holstein-Tourismus), sh:z-Verkaufsleiter Tim Klatt und Bürgermeister Peter Mohr (von links).
Gemeinsames Frühstück: Die ganz Kleinen sind noch etwas schüchtern, aber Dagmar Pooch-Diedrichs (links) und Elisabeth Mittrach (rechts) zeigen ihnen, wie es geht. Darüber freuen sich auch Evgenij Rogalski (Firma Fielmann), Gönna Hamann (Holstein-Tourismus), sh:z-Verkaufsleiter Tim Klatt und Bürgermeister Peter Mohr (von links).

von
20. Oktober 2015, 16:36 Uhr

„Es ist uns wichtig – schon für das Sozialverhalten der Kinder – dass die Kleinen ein gemeinsames Frühstück einnehmen.“ Peter Mohr, Bürgermeister in der Gemeinde Borsfleth, war darum sehr angetan, dass die Firma Fielmann dieses Projekt des Gemeindekindergartens mit einer Spende von 500 Euro unterstützt.

Anlass des Engagements der Firma bildete die traditionelle Herbst-Radtour, veranstaltet und organisiert vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) in Zusammenarbeit mit dem Holstein-Tourismus aus Itzehoe. Mehr als 180 Teilnehmer absolvierten die 38-Kilometer-Strecke, die durch mehrere Orte führte. Station wurde seinerzeit auch in Borsfleth gemacht.

Und dieser Ort bot sich mit seinen Sozialeinrichtungen für eine Unterstützung durch die Firma Fielmann an. Evgenij Rogalski, Niederlassungsleiter der Optikerkette in Itzehoe: „Es ist unsere Firmen-Philosophie, landesweit soziale Einrichtungen zu unterstützen.“

Und so sollen zukünftig in Borsfleth die etwa 30 Kinder – verteilt auf zwei Gruppen – gemeinsam am Tisch sitzen, um zu frühstücken. „Wir haben festgestellt, dass es in dem Frühstück, das Eltern ihren Sprösslingen mitgeben, erhebliche Unterschiede gibt. Darum sind wir zu dem Schluss gekommen, einen gemeinsamen Weg zu beschreiten,“ sagte Peter Mohr. Die finanziellen Aufwendungen für das gemeinsame Frühstück werden von sowohl von den Eltern als auch von der Gemeinde getragen. Die Spende zur Entlastung ist deshalb sehr willkommen. Seit 16 Jahren gibt es den Kindergarten in Borsfleth. Zurzeit betreuen vier Kräfte in Vollzeit und Teilzeit die rund 30 Kinder. Nicht nur für sie, sondern auch für alle Freunde der Herbst-Radtour gab es an diesem Tag gute Nachrichten: Gönna Hamann vom Holstein-Tourismus und sh:z-Verkaufsleiter Tim Klatt kündigten an, dass es auch in 2016 wieder eine Radtour – mittlerweile dann die 21. Auflage – geben wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen