zur Navigation springen

Zahnpflege : Fröhliche Gesundheitsaktion – Grundschüler zeigen Zähne

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein abwechslungsreiches Programm bot das Team der Kreis-AG Jugendzahnpflege Steinburg in Lägerdorf.

Sie fanden alles durchweg ‚cool‘ – besonders spannend: der Zahnputztest im Neonlicht. Einen ganzen Vormittag lang erlebten die Erst- bis Viertklässler der Lägerdorfer Liliencron-Schule verschiedene Aktionen rund um die Zahnpflege. Am Tag der Zahngesundheit war natürlich das richtige Zähneputzen ein Thema, aber auch die gesunde Ernährung sowie vielerlei Bastel- und Malaktivitäten waren angesagt. Eine Aktion der Kreis-Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Steinburg, dem Zusammenschluss aus Gesundheitsamt, niedergelassenen Zahnärzten und örtlichen Krankenkassen, für die Jugendzahnärztin Ute Lutz in diesem Jahr die Lägerdorfer Grundschule ausgewählt hatte. Gemeinsam mit den Prophylaxe-Fachkräften Sabine Timm, Karin Buhl, Claudia Ohrt und Andrea Dobberitz brachte sie den Kindern spielerisch bei, wie wichtig es ist, gesunde Zähne zu pflegen.

„Diese Grundschule hat eine Größe, bei der wir es an einem Vormittag schaffen, Kinder aller vier Klassenstufen einzubeziehen“, so Ute Lutz. „Für uns bedeutet das, dass wir ein großes Los gezogen haben“, meinte Sarah Hauptmann, kommissarische Schulleiterin. Sie war vor allem von der den Kindern gebotenen Vielfalt begeistert. Die Erst- und Zweitklässler bemalten Indianerbänder, die schließlich mit einer Zahnbürste oder einem Spiegel geschmückt wurden. Die Erstklässler bastelten zudem kleine Zähne aus Filz, die sie als Fingerpuppen nutzen können. In der zweiten Klassen wurde mit Abdruckmasse ein Backenzahn geformt – mit einem Loch versehen, dient der nun als Kettenanhänger. Die Dritt- und Viertklässler erhielten Zahnmodelle aus Styropor, in die mit Aceton jeweils ein Loch reingeäzt wurde. Mit Knete ging es dann an die Füllung, gerade so wie es der Zahnarzt machen würde. Als Geschenk gab es für die Schüler Schlüsselanhänger – natürlich mit Zahnmotiv. Und dann ging es ans richtige Putzen, per Neonlicht und Spiegel erlebten die Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen wie Zahnbelag effektiv beseitigt wird. In der Schulküche wurde „geschnippelt“, um gesunde Gemüsespieße zu kreieren. Als Andenken an die Aktion wurde, wer wollte, mit einem Zahn-Tatoo auf dem Handrücken versehen. Insgesamt 85 Kinder waren begeistert. „Das war für uns eine ganz wichtige Präventionsveranstaltung“, sage Sarah Hauptmann, die das Engagement des „Zahnteams“ insgesamt lobte.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 04:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen