zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 04:25 Uhr

Freshtorge will die Charts stürmen

vom

Dithmarscher hat sich zum Ziel gesetzt, mit einem Song seiner Kunstfigur Sandra die DSDS-Siegerin von Platz eins zu verdrängen

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Dithmarschen | Dieter Bohlen darf sich am Sonnabend auf etwas gefasst machen. Denn ,,Sandra von Dithmarschen" will der Siegerin von Deutschland sucht den Superstar (DSDS) im Internet die Show und Platz 1 auf der Liste der deutschen Charts stehlen. ,,Das ist jetzt der große Bitchfight, wo nur noch zwei Mädels bei DSDS da sind. Sandra wird die platt machen!", sagt Freshtorge. Der 24-jährige Dithmarscher ist ein Phänomen des Internetzeitalters, selbst schon ein Superstar. Freshtorges Bühne ist die Internetplattform YouTube. Dort stellt er seit fünf Jahren seine Kurzfilme ein. Die sind bei den Teens Kult. Dazu verwandelt sich der gelernte Erzieher in Bär Grillt, Lexa, Cheyenne, Andreas und eben Sandra. Sie bilden das Figurenuniversum von Freshtorge, der auf YouTube seinen Kanal ,,freshaltefolie" betreibt und inzwischen wöchentlich jeden ,,Samstorg" ein neues Video einstellt. 714 000 Fans haben Freshtorges Kanal inzwischen abonniert. Insgesamt rund 80 Millionen mal wurden seine Videos angeklickt.

Alles begann im Februar 2009 mit einem Video über seine Kunstfigur Sandra. Der als Schulsozialarbeiter an einer Grundschule in Dithmarschen arbeitende Torge O. ärgerte sich seinerzeit über die Show DSDS. ,,RTL legt den Wert ganz bestimmt nicht mehr auf die Musik, sondern auf alles andere", ist sich Torge sicher und findet es ,,eklig" , wie bei DSDS mit den Kandidaten umgegangen wird. Hier will er gegensteuern. Sandras Markenzeichen sind Hawaiikette und Riesensonnenbrille. Dazu ein Lispeln, das die einfach gestrickte Sandra im Video endgültig zur grenzdebilen Tussi macht.

Ohne Kameramann läuft natürlich nichts. Torges Kumpel Matze G. (23), gelernter Kaufmann, der gerade auf Erzieher umschult und in derselben Stadt lebt wie Torge, ist seit zwei Jahren dabei. ,,Er war grade hier, da fiel mir ein: Ich muss noch ein Video machen, kannst mal kurz halten? Seitdem hält Matze die Kamera", erzählt Torge. Beide lachen in Erinnerung an ihre Anfänge. Zuvor hielten verschiedene Freunde und Freundinnen die Kamera, eben immer jemand, der grade da war. Wo neben Sandra und Co. weitere Darsteller von Nöten sind, kommt Torges Lebenskreis ebenfalls zum Zuge, auch seine Eltern. Die technische Ausrüstung besteht aus einem Camcorder und einer digitalen Spiegelreflexkamera mit Video Funktion. Die Drehbücher für seine Clips schreibt Torge selbst. Anregungen findet er nach wie vor im Fernsehen. DMAX-Star Bear Grills etwa inspirierte ihn zu seinen Survival-Clips in den Heider Kreistannen und dem Wattenmeer. Auch dort nimmt Torge das Überzogene der Sendung in Tarnanzug und mit Plastikmachete gekonnt aufs Korn.

Jetzt haben Torge und Matze sich Großes vorgenommen. ,,Sandra gegen DSDS" heißt ihr neuestes Projekt. Bisher war es so, dass die Sieger mit dem von Bohlen komponierten Siegerlied wie selbstverständlich die Charts stürmten und auf Platz 1 landeten. Genau das soll diesmal anders kommen. In seinem jüngsten Samstorg-Video kündigte Torge bereits an, wie es laufen soll. Es wird eine Download Schlacht: ,,Wir müssen mehr Downloads haben als die DSDS-Gewinnerin", erklärt Torge. Um die 65 000 Downloads schaffte Luca Hänni, Superstar 2012. ,,Diese Zahl müssen wir knacken!" Das Lied mit dem ,,Sandra" das schaffen will heißt bezeichnenderweise ,,Superstar", auch dies ein Seitenhieb auf RTL.

,,Wir haben einen gut durchdachten Plan. Los geht es am 10. Mai. Bis zum 16. Mai zählen die Downloads. Jeder darf Sandras Hit ,,Superstar" so oft runterladen, wie er will. Denn jeder Download zählt." Sonnabendnacht wird die DSDS-Siegerin gekürt, ab da laufen ihre Downloads, die es zu schlagen gilt. Auf Facebook haben bereits 15 000 Fans ,,Sandra" ihre Teilnahme zugesagt, und weitere 100 000 eingeladen, so der Stand Anfang dieser Woche.

,,Am Freitag erscheint Sandras Hit", betont Matze. Ein kurzes Promotion-Video ist bereits auf YouTube eingestellt. ,,Wenn ihr Lust habt, den DSDS-Star zu stürzen geht auf Amazon mp3, itunes oder Musicload und ladet Sandras Lied", lädt Torge seine Fans ein.

Ein Spaß, der sich letztlich auch für die Macher lohnen kann. Ein Song, der für die Charts gelistet werden soll, muss etwas kosten. 99 Cent kostet "Superstar". Gerne würde Torge die Einnahmen daraus spenden, doch das verhindern die Regeln. ,,Es wäre Wettbewerbsverzerrung", hat sich Torge schlau gemacht und fügt mit Sandras schönstem Grinsen hinzu: ,,Ich muss die ganze Kohle leider behalten."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen