zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 11:50 Uhr

Neue saison : Freibad: Warmes Wasser für alle

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Zahleiche Neuerungen in der kommenden Sommersaison. Städtische Einrichtung öffnet am 16. Mai.

Der Hochdruckreiniger jagt zischend Winterschmutz vor sich her, Steine und Baumaterialien stapeln sich – noch präsentiert sich das Freibad als geschäftige Baustelle. Das Badteam und eine Handwerkercrew arbeiten auf Hochtouren daran, bis zum Saisonbeginn am Freitag, 16. Mai, alles auf Hochglanz zu bringen. Ab 10 Uhr können Badfreunde bei traditionell freiem Eintritt die ersten Schwimmzüge tun.

Nicht nur das: „Wir halten einige Neuerungen für unsere Badegäste bereit“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Reinhard Rübner (SPD). Der Vorsitzende des Ausschusses Werke und Betriebe kündigt vielerlei kleine und große Veränderungen zur Attraktivitätssteigerung der städtischen Einrichtung an. „Beheiztes Wasser in allen Becken, ein neuer Einstieg und ein verbessertes Angebot im Bereich der Barrierefreiheit“, nennt Rübner die wichtigsten Punkte. Positiv betroffen sind die jüngsten Badbesucher und ihre Begleiter: Warmes Nass soll es künftig auch im Babybecken geben. „Damit kommen wir einer häufig geäußerten Elternanregung nach“, sagt Schwimmmeister Michael Mitterer. Bislang musste der Nachwuchs mit empfindlich kühlem Wasser vorlieb nehmen. Wegen des häufigen Austauschs erreichte die Befüllung im Babybecken auch im Hochsommer keine wirklich gemütlichen Temperaturen. Durch den jetzt erfolgten Heizungsanschluss wird das Thermometer – wie in den übrigen Becken – auch dort auf 23 Grad klettern. „Obgleich wir es aus hygienischen Gründen alle zwei Tage austauschen, bleibt das Wasser konstant warm“, so Bauamtsmitarbeiter Michael Baumann.

Einen weiteren Besucher-Wunsch erfüllt die Stadt mit einem bequemen Einstieg ins Schwimmerbecken. „Eine neue Treppe mit zwei Handläufen im östlichen Bereich des Schwimmerbeckens bietet allen Schwimmbadgästen einen sicheren und einfachen Wasserzugang“, unterstreicht Rübner. Darüber hinaus sind Handwerker derzeit damit beschäftigt, die Durchschreitebecken barrierefrei zu gestalten. „Drei von ihnen sind mit dem Rollstuhl befahrbar, zwei weitere werden angehoben“, erklärt Baumann. Finanziell gefördert wurden die Maßnahmen durch EU-Mittel über die Aktiv Region Auenland. Mit einem neuen Gesicht präsentiert sich außerdem die Gartenarchitektur des Bades. Statt der üppigen Bepflanzung mit unterschiedlichen Blumen, Stauden und Büschen setzt das Badteam auf pflegeleichte Rasenflächen. „So sparen wir uns die intensive Pflege im Grünbereich“, sagt Mitterer. Zur individuellen Gestaltung eines Badtags trägt zudem ein Grillverleih bei. Nach vorheriger Anmeldung beim Kioskbetreiber kann ein entsprechende Gerät angemietet werden. „Das Freibad bietet ein gesundes Vergnügen für alle zu stabilen Preisen“, so Rübner. Wie gehabt kosten Tageskarten für Erwachsene 2,80 Euro für Kinder 1,30 Euro, Zehnerkarten elf Euro Kinder, 23 Euro Erwachsene, Saisonkarten 30 Euro Kinder, 60 Euro Erwachsene und 80 Euro Familien.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen