zur Navigation springen

Über 33 000 Besucher : Freibad schließt – nach guter Saison

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Wenn sich heute die Türen des Brokdorfer Freibads schließen, liegt hinter dem Team um Schwimmmeister Lutz Stüven eine gute Saison mit über 33 000 Besuchern. Und das trotz schleppenden Starts. Der Hitze-Monat Juli brachte die Wende.

Heute ist im Brokdorfer Freibad letzter Badetag der Saison. „Wir liegen bei über 33 000 Besuchern und sind damit sehr zufrieden“, zog Schwimmmeister Lutz Stüven eine positive Gesamtbilanz. „Es war ja doch noch ein schöner Sommer“, stellte er fest, und der Ferienmonat Juli sei der beste dieses Jahres gewesen.

Allein im Juli kamen rund 17 000 Badegäste. Sehr beliebt war die erneuerte 100-Meter-Rutsche. Stüven ist sich durchaus bewusst, dass man mit 33 000 Gästen noch weit entfernt sei von den Spitzenzahlen aus den Anfangsjahren, als teilweise 50 000 und mehr Badegäste ins Freibad strömten. Inzwischen mache sich bereits der demografische Wandel bemerkbar, und die jugendlichen Jahrgänge fehlen. „Die 15-/16-Jährigen sitzen offenbar lieber am Computer, als ins Freibad zu fahren“, vermutet der Schwimmmeister.

Ein Höhepunkt der Saison sei der Teamwettbewerb mit Zeltlager im Freibad gewesen, während auf das Schwimmfest und das Klamottenschwimmen zum Saisonausklang verzichtet worden sei.

Wegen des guten Wetters hatte die Gemeinde ihre Freibadsaison kurzfristig noch um eine Woche verlängert, so dass die Saison erst heute zu Ende geht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen