zur Navigation springen

Frech, humorvoll und viel zu kurz: Matthias Stührwoldts Leseabend

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im vergangenen Jahr hatte die Schenefelder Volkshochschule die beliebten plattdeutschen Abende im Amt übernommen. Mit dem auch durch die NDR-Sendung „Hör mal’n beten to“ bekannten Landwirt und Autor Matthias Stührwoldt wurde im Forum der Schenefelder Grund- und Gemeinschaftsschule der Anfang gemacht. Mit so großem Erfolg, dass Stührwoldt von VHS-Leiterin Petra Hüser gleich für einen weiteren Vortragsabend engagiert wurde.

„Es ist nicht ganz selbstverständlich für mich, immer pünktlich zu sein“, hatte Stührwoldt bei seinem ersten Auftritt mitgeteilt, ,,denn als Bio- und Milchbauer kann es schon passieren, dass auf dem Hof mit 50 Milchkühen ganz plötzlich irgendetwas dazwischen kommt.“ So nahm es das Publikum auch mit Gelassenheit hin, dass der Gast aus Stolpe mit leichter Verspätung eintraf.

Im ersten Teil durchgehend auf Platt, im zweiten Teil mit einem Mix aus Hoch- und Plattdeutsch, unterhielt der Landwirt und Autor vieler Bücher seine Zuhörer mit seiner wunderbar augenzwinkernden Erzählkunst auf das Vergnüglichste. Das Publikum erfuhr von den gastfreundlichen Großeltern und Eltern, von Festen mit Unmengen von Frikadellen, von Opas Feinripp-Ünnerbüx ebenso wie vom Trecker-TÜV oder von ganz speziellen Erfahrungen bei Fußballspielen in seiner Altherrenliga.

„Dat meiste geiht doch vörbi“ heißt das neue Buch von Matthias Stührwoldt, aus dem der 47-Jährige nicht vorlas, sondern vielmehr frei erzählte, immer im Dialog mit seinem Publikum. „Die besten Einfälle habe ich beim Abholen meiner Kühe vom Feld oder am Melkstand beim gleichmäßigen Geräusch der Pumpen“, verrät der überzeugte Öko-Landwirt. „Manchmal aber auch beim Leeren des Wäschetrockners“, gibt Stührwoldt einen Einblick in den privaten Tagesablauf, „wenn ich Unmengen von String-Tangas meiner drei Töchter ans Tageslicht befördere.“

Für das Publikum in Schenefeld ging der manchmal freche, aber immer amüsante Vortragsabend viel zu schnell zu Ende. Aber: Mit dem 12. Februar 2016 wurde schon gleich ein neuer Auftritt mit Matthias Stührwoldt vereinbart.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 13:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen