zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. August 2017 | 10:37 Uhr

Frauen wandern mehr als Männer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Wanderverein zieht in der Jahresversammlung Bilanz / Jugendwart verzichtet auf Wiederwahl mangels Resonanz auf Angebot

Vier Meter lang und zweieinhalb Meter hoch – einen Riesen-Schuh auf Rädern bauten die Mitglieder des Wandervereins Kreis Steinburg auf Initiative von Uwe Schuldt für den Umzug beim Stadtjubiläum im vergangenen Jahr. „Das war eine Attraktion“, sagte der 1. Vorsitzende Helmut Reich in der Jahresversammlung im Café Schwarz.

Ein besonderes Ereignis sei der 30. Geburtstag der Volkstanzgruppe unter der Leitung von Traute und Jürgen Falk gewesen. Diese habe viele Termine wahrgenommen, berichtete Traute Falk. Höhepunkte seien das Kulturfest am Wellenkamp und der Auftritt beim Partnerschaftsverein gewesen. Zudem war auch die Volkstanzgruppe beim Umzug anlässlich des Stadtjubiläums dabei.

Wanderwart Dietmar Pech stellte fest, dass die Frauen des Vereins aktiver gewesen seien als die Männer. Insgesamt seien weniger Wanderungen veranstaltet und entsprechend weniger Kilometer zurückgelegt worden als im Vorjahr, auch die Zahl der Teilnehmer sei niedriger gewesen. Inge Fuhlendorf hatte an 104 Wanderungen teilgenommen und dabei 1385 Kilometer absolviert, und Fritz Bahr hatte 44 Wanderungen angeboten, hob Pech hervor.

Ausgeschieden aus dem Wanderverein sind 20 Mitglieder, überwiegend aus gesundheitlichen Gründen. Aber auch einige Neuzugänge gibt es zu verzeichnen. Zurzeit hat der Verein 181 Einzelmitglieder und 30 Paare. Er wird bei der Ehrenamtsmesse am 1. März im theater itzehoe vertreten sein.

Nachdenklich stimmte der Bericht von Jugendwart Uwe Schuldt. Er erklärte, dass die Jugendgruppe derzeit ruhe, weil eine Jugendarbeit mangels Beteiligung augenblicklich nicht möglich sei – trotz aller Werbung. Er verzichte auch auf eine Wiederwahl als Jugendwart, stehe aber bereit, wenn sich wieder junge Menschen für das Mitmachen entscheiden sollten. In den Wahlen wurden Kassenwartin Marianne Nebeling, Wegewart Karl Otto Cordts und Kurierin Sigrid Steinert in ihren Ämtern bestätigt.

Reinhard Schlothauer, der Vorsitzende des Landesverbandes, berichtete in seinem Grußwort über Neuerungen im Verband. Ehrenmitglied Heinz Köhnke machte die positive Bedeutung des Wanderns deutlich, dankte dem Vorstand und allen Aktiven für ihre Arbeit und lobte besonders Jugendwart Uwe Schuldt für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für die Gruppe.

22 Wanderer wurden für lange Mitgliedschaft geehrt. 40 Jahre: Helga Lütjens. 35 Jahre: Wolfgang Rudnick, Klaudius und Barbara Bünz. 30 Jahre: Jens-Peter und Ursula Sieberg, Jürgen und Ruth Mehrens, Hans-Erich und Sigrid Steinert. 20 Jahre: Burkhard Mogge, Ernst Wolf, Hans Manier, Lisa Haase. 15 Jahre: Inge Fuhlendorf, Anke Ehmke, Gudrun Rathjens, Antje Goos, Volker und Adelheid Voß. 10 Jahre: Marianne Nebeling, Regina Crauser.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 10.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen