zur Navigation springen

Gastronomie : Fortbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Umschulung zur Fachkraft Gastgewerbe eröffnet neue Möglichkeiten. Am 1. März beginnt eine neue Ausbildung in Meldorf.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2014 | 16:01 Uhr

Die vier Frauen, die sich bei der BQM – Bildung und Qualifizierung gGmbH in Meldorf auf ihren zweiten Teil der Abschlussprüfung zur Fachkraft im Gastgewerbe vorbereiten, könnten kaum unterschiedlicher sein. Vereint waren sie durch ein gemeinsames Ziel: die Umschulung zur Fachkraft Gastgewerbe. Alle haben bereits die schriftliche Prüfung absolviert, die praktische Prüfung folgt am 13. Februar.

Da ist Olga, 30 Jahre alt mit zwei Kindern und Migrationshintergrund. Sie hat in ihrer 18-monatigen Umschulung Deutsch gelernt. Ein Job nach ihrer Ausbildung steht in Aussicht. Manuela ist 40 Jahre alt hat zwei Kindern und während der Umschulung ein Baby bekommen. Auch das hielt sich nicht von einem vierwöchigen Workcamp in Dänemark ab. Saskia, 21 Jahre, hatte nach einer berufsvorbereitenden Maßnahme einen Ausbildungsplatz zur Köchin. Das lag ihr nicht und sie begann die Umschulung. Sie hat neben der Ausbildung auch den Führerschein erworben und sucht nach der Abschlussprüfung ortsunabhängig einen Arbeitgeber. Auch Anna, 23 Jahre, hatte mit ihrer ersten Berufswahl wenig Glück. Nach der gescheiterten Ausbildung stieg sie entschlossen in die für sie nochmals verkürzte Umschulung zur Fachkraft im Hotel- und Gaststättengewerbe um.

Die Ausbildungsleiterin der BQM ist heute schon „sehr stolz auf ihre Mädels“. Zugleich schaut sie aber auch schon auf die nächste Umschulung. Los geht es am 1. März. Noch sind einige Plätze frei. Finanziert wird die Umschulung über das Jobcenter Dithmarschen.

 

>Informationen gibt es unter 04832/9794412.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen