zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 16:13 Uhr

Unfall : Flugzeugabsturz: Drei Schwerverletzte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Aus noch ungeklärter Ursache hat sich Sonntag Nachmittag eine viersitzige Maschine beim Landeanflug auf dem Hungrigen Wolf überschlagen.

Ein viersitziges Reiseflugzeug des russischen Typs Jakowlew Jak-18 T, das am Hungrigen Wolf stationiert ist, ist am Sonntag Nachmittag gegen 15 Uhr auf dem Flugplatz abgestürzt.

Den Einsatzkräften der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes bot sich beim Eintreffen ein Bild des Grauens. Drei Menschen wurden bei dem Absturz schwerstverletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Zur Ursache des Absturzes konnte die Polizei bislang noch keine Angaben machen. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Absturzes in der Nähe des Flugplatzes eine Ärztin und Rettungsassistenten, die den drei Insassen im Cockpit sofort Erste Hilfe leisteten.

Die Maschine war nach Angaben des Flugplatzes von einem Rundflug zurückgekehrt. Bei der Landung hatte sich die „Nase“ des Flugzeuges aus bisher unerklärlichen Gründen in den Boden gebohrt und die Maschine zum Überschlag gebracht. Die Verletzten wurden mit Hubschraubern zu Krankenhäusern geflogen.

Die Flugplatz-Anlage wird unter anderem vom Itzehoer Luftsportverein genutzt. 

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2015 | 18:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen