Flohmarkt geht in die Sommerpause

Stammbeschicker: der Schenefelder Rentner Siegfried Nöhrenberg bot vorwiegend Modelle aus der Landwirtschaft an.
Stammbeschicker: der Schenefelder Rentner Siegfried Nöhrenberg bot vorwiegend Modelle aus der Landwirtschaft an.

shz.de von
02. März 2015, 08:44 Uhr

30 Flohmarkthändler hatten am Sonntag in Saal und Veranda des Colosseums in Wilster ihre Verkaufsstände aufgebaut. Auch diesmal freute sich das Ehepaar Belz aus Itzehoe als Veranstalter und Organisator wieder über einen ausgebuchten Flohmarkt. Leider machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Das Regenwetter am frühen Morgen hielt die Händler größtenteils davon ab, auch auf dem Vorplatz des Colosseums ihre Stände aufzubauen.

Einer der Stammbeschicker des Colosseum-Flohmarktes ist der Rentner Siegfried Nöhrenberg aus Schenefeld. Er verkaufte seine große Sammlung an Modellfahrzeugen aus dem Bereich der Landwirtschaft. „Wir haben einen großen Stamm von Flohmarkthändlern, aber auch jedes Mal einige Neue dabei“, sagten die Eheleute Belz. In Wilster war dieser Flohmarkt der letzte vor der Sommerpause. „Es geht hier erst im Herbst am 11. Oktober, 8. November und 6. Dezember weiter“, versicherten die Veranstalter und sind schon jetzt zufrieden: „Alle Flohmärkte im Colosseum sind bereits ausgebucht!“. In der Zwischenzeit gibt es Flohmärkte in Itzehoe bei Getränke-Hoffmann in Edendorf am 5. April, 7. Juni, 2. August und 3. Oktober, in Uetersen am 19. April, 14. Juni, 12. Juli sowie am 3. und 18, Oktober und in Nortorf bei Neumünster am 10. Mai, 14. Juni, 12. Juli und 13. September.

>Kontakt: 04821/947084 oder www.HMF24.eu

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen