Flagge zeigen auf dem Fahrrad

radtour ii
1 von 2

shz.de von
02. August 2016, 05:00 Uhr

Eine Fahrradtour mit symbolischem Wert unternahmen die Soroptimistinnen aus Itzehoe und Glückstadt. Anlass war der Welttag gegen den Menschenhandel: „Es geht darum, Flagge zu zeigen“, sagte die Itzehoer Präsidentin Marita Schwenck. Die Route führte entlang der Stör, in Beidenfleth trafen sich die Gruppen aus Itzehoe und Glückstadt und setzten über die Stör. In der Bahrenflether Treckerscheune wurde syrisch-türkisch-deutsch gepicknickt. Außerdem wurden Spenden für eine Schule für Flüchtlinge in der Türkei gesammelt. Auch Geflüchtete aus einem Integrationskurs der Volkshochschule radelten mit – Samir Alshaikh aus Syrien: „Die Radtour war eine sehr schöne Idee.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen