zur Navigation springen

Firma Köper öffnet zum Jubiläum die Türen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 07.Okt.2015 | 16:49 Uhr

Mitten im Dorf siedelte sich 1890 die Stellmacherei Köper an. Auch 125 Jahre später ist die Firma Köper Fahrzeugbau GmbH dort noch zu finden. Von der Stellmacherei und Schmiede – wo einst Räder und Wagen aus Holz gefertigt wurden – wandelte sich der Handwerksbetrieb in ein modernes Unternehmen. Als die Pferdefuhrwerke aus dem Straßenbild verschwanden, passte sich auch Köper den Zeiten an. 1957 wurde in Fitzbek der erste Pkw-Anhänger gefertigt. Schnell entwickelte sich der Betrieb zum Spezialisten in dem Bereich. Heute bietet das Familienunternehmen in vierter Generation das komplette Sortiment von Pritschenanhängern über Pferde- und Viehanhänger für PKW und Schlepper bis hin zu individuellen Sonderanfertigungen.

„Bereits seit 15 Jahren werden die Viehanhänger mit von der Berufsgenossenschaft abgenommen“, sagt Hans Köper. Gemeinsam mit Bruder Heinz Martin stieg er im Jahr 2008 als Gesellschafter in die Firma ein. Nach der dritten Generation, vertreten durch die Brüder Heinz und Otto, sichert damit die vierte Köper-Generation den Fortbestand des Unternehmens. Mit Unterstützung durch die Familie führt Hans Köper heute die Geschäfte in Fitzbek. „Die Landwirtschaft bildet nach wie vor den Schwerpunkt im Kundenkreis.“

Auch das Baugewerbe und die öffentliche Hand schätzen Köper-Produkte. „Transportanhänger und Tieflader für Maschinen im Garten- und Landschaftsbau oder für kommunale Betriebe und Aufbauten für Firmenfahrzeuge werden gut nachgefragt“, sagt Köper. Beliebt sind die Anhänger mit dem rot/weißen Köper-Schild auch bei Reitsportlern und Pferdebesitzern. Zum Angebot gehören zudem nach Kundenwünschen maßgeschneiderte Sonderanfertigungen.

Selbstverständlich sind Wartung und Reparatur durch qualifizierte Mitarbeiter. Ein umfangreiches Ersatzteillager garantiert eine schnelle und fachgerechte Auftragserledigung. Vom Stammhaus in Fitzbek trug Heinz Martin Köper den guten Ruf des Unternehmens nach Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem Betrieb einer Landwirtschaft verkauft und vermietet der Fachmann Anhänger in Lalendorf. Das Firmen-Jubiläum wird mit einem Tag der offenen Tür jeweils von 10 bis 15 Uhr am Sonnabend, 10. Oktober in Lalendorf und am Sonnabend, 24. Oktober in Fitzbek gefeiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen