zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 10:29 Uhr

Kellerbrand : Feuerwehrleute retten Igel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Glückstadt entdeckten Feuerwehrleute eine Igel

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2014 | 05:00 Uhr

Bewohner und Igel wohlauf – dies ist das Fazit eines Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr. Das Tier wurde in einem Keller entdeckt, in dem es sich versteckt hatte.

Die Einsatzkräfte wurde Sonnabend um kurz nach 20 Uhr aufgrund von Brandgeruch in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in die Christian-IV-Straße gerufen. Schon beim Ausrücken des ersten Fahrzeuges teilte die Regionalleitstelle in Elmshorn mit, dass es sich vermutlich um einen Kellerbrand handeln würde. Der stellvertretende Wehrführer Sven Ferk ließ daraufhin sofort Vollalarm für die Feuerwehr Glückstadt auslösen. Am Einsatzort eingetroffen zeigte sich, dass die Bewohner bereits das Haus verlassen hatten und Rauch aus den Kellerfenstern drang. Der erste Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz in das stark verrauchte Kellergeschoss vor und lokalisierte das Feuer in einer Kellerparzelle. Der Brand konnte gemeinsam mit einem weiteren Atemschutztrupp schnell gelöscht werden. Es stellte sich heraus, dass es sich um Unrat und einen Schrank handelte, die aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten waren.

Bei den Nachlöscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute einen Igel im Keller. Die Einsatzkräfte brachten das leblose Tier zum bereits eingetroffenen Rettungswagen. Dessen Besatzung kümmerte sich um den Igel und versuchte, ihm Sauerstoff zu verabreichen. Zur Freude aller bewegte sich der Igel kurz darauf, eine Feuerwehrfrau nahm sich des Igels an. Auch ein Bewohner musste vom Rettungsdienst behandelt werden, er war noch einmal in das verrauchte Haus gelaufen, um seinen Hund zu retten.

Nach längerer Belüftung des Wohnhauses konnten die Bewohner wieder in Ihre Wohnungen. Die letzten Kräfte der Feuerwehr Glückstadt verließen gegen halb 21.30 Uhr.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen