Übung : Feuerwehr probt den Ernstfall

Simulierter Verkehrsunfall: Die Feuerwehr übt die Erstversorgung der Verletzten.
Foto:
1 von 2
Simulierter Verkehrsunfall: Die Feuerwehr übt die Erstversorgung der Verletzten.

Borsflether Wehrführer Heiko Mohr mit Verlauf der Übung sehr zufrieden/ Unfall mit Verletzten simuliert

von
21. August 2014, 17:00 Uhr

Zum Glück war es nur eine Einsatzübung: Reichlich Kunstblut erwartete die Feuerwehrleute am Dienstagabend an der Unfallstelle am Grünen Weg. Ein mit vier Personen besetzter Kombi war von der Straße abgekommen. Alle Insassen hatten sich bei dem Unfall verletzt und benötigten Hilfe.

Die Aufgabenstellung für die Feuerwehr war klar: Die Verletzten mussten aus dem Fahrzeug gerettet und vor Ort versorgt werden. „Der Schwerpunkt der Übung lag auf der Erstversorgung. Ziel war das Erste-Hilfe-Wissen der Kameraden abzufragen“, erklärte Wehrführer Heiko Mohr. Außerdem wurden die notwendigen Absicherungsmaßnahmen rund um die Unfallstelle geübt.

Heiko Mohr zeigte sich mit der Leistung seiner Truppe rundherum zufrieden: „Das war sehr einsatznah und alle haben gut und zügig gearbeitet.“ Abschließend ging es zur Manöverkritik zum Feuerwehrhaus.

An der Übung waren 20 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Borsfleth beteiligt. Zwei Feuerwehrleute hatten sich das Szenario für ihre Kameraden ausgedacht und vorbereitet. Helfer mimten geschminkt die vier Verletzten.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen