zur Navigation springen

Feuerwehr-Jubiläum: Wehrführer Bernd Meier erhält Ehrenkreuz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Geburtstagsfeier im Elbeforum: Am 14. April 1889 wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunsbüttelhafen gegründet und blickt jetzt als Freiwillige Feuerwehr Brunsbüttel-Ort auf 125 ereignisreiche Jahre zurück.

Das erste Spritzenhaus entstand 1896 in der Tiedemannstraße, mit gesonderten Räumen für die Spritze und einem Exerzier- und Übungsplatz. Bereits 1958 wurde die Jugendfeuerwehr ins Leben gerufen. Und seit 1986 ist die Schiffsbrandbekämpfung ein Schwerpunkt der Wehr, die diese Aufgabe als einzige im Land ehrenamtlich betreibt, wie Bürgermeister Stefan Mohrdieck betonte.

Kreispräsident Hans-Harald Böttger gratulierte den Brunsbüttelern und überreichte eine Jubiläumsurkunde und eine Tischglocke vom Land.

„Unsere Bürger können dank euch seit 125 Jahren ruhig schlafen, die Feuerwehr ist die wichtigste Einrichtung in einer Kommune“, fasste Stefan Mohrdieck zusammen. Die Feuerwehr kümmere sich nicht nur um das Alltagsgeschäft, sondern auch um viele Sonderaufgaben. Dafür stellt die Stadt die Gelder bereit. „Aber Veränderungen in der Gesellschaft, und dazu gehört auch die Personalsituation, kann man nicht kaufen“, so der Bürgermeister. „Da müssen alle Bürger und Bürgerinnen mitwirken und mithelfen.“

„Idealismus steht heute nicht mehr hoch im Kurs“, dankte Kreiswehrführer Hans-Hermann Peters für die geleistete Arbeit. Er sprach Wehrführer Meier seine Anerkennung aus: „Die Wehrgründer wären heute sehr stolz auf eure Leistung.“ Tag und Nacht einsatzbereit, setzten die Feuerwehrleute nicht nur ihre Gesundheit, sondern oft auch ihr Leben ein. Er verlieh das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber, die zweithöchste Auszeichnung in Schleswig-Holstein, für hervorragende Leistungen an Orts- und Gemeindewehrführer Bernd Meier.

Auch Amtswehrführer Dieter Kröger lobte dessen Arbeit: „Du hast Geschichte geschrieben.“ Die Vertreter der Nachbarwehren, der Industriepark-Feuerwehr und Gremien der ortsansässigen Vereine schlossen sich an und überreichten Präsente. Als Raffinerie ist das Total Bitumen-Werk froh, eine gut funktionierende Feuerwehr im Rücken zu wissen und überreichte einen Scheck über 5000 Euro zum Jubiläum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen