zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. August 2017 | 02:58 Uhr

Feuerwehr ist auf dem richtigen Weg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Wir sind auf dem richtigen Weg – und wir bleiben auf dem richtigen Weg.“ Das betonten sowohl Wehrführer Michael Janssen als auch Bürgermeister Clemens Preine während der Jahresversammlung der Feuerwehr. Dort berichtete Janssen von zahlreichen Einsätzen und lobte die starke Gemeinschaft mit 47 aktiven Mitgliedern (davon zwölf Frauen) mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren. 14 Mitglieder sind in der Jugendwehr, die in diesem Jahr zehn Jahre besteht. Außerdem halten 13 Ehrenfeuerwehrmänner und 116 passive Mitglieder der Wehr die Treue. „Die Gemeinde Brokstedt ist stolz darauf, so eine starke und gut im Alter positionierte Wehr zu haben. Zusammen mit der Jugendwehr macht mich das froh und mutig“, betonte Gemeindechef Clemens Preine.

„Am Anfang hatten wir ein ruhiges Jahr. Das hat zum Jahresende aber an Dynamik aufgenommen“, sagte Janssen. 40 Einsätze gab es, darunter auch Hochwassereinsätze in Wrist. Erfreut zeigte sich Janssen, dass es der Wehr auch gelungen sei, nach einer Türöffnung einen Suizid zu verhindern.

Ungewöhnlich war der Einsatz nach einem Stromausfall. Ein Stromaggregat hätte besorgt werden müssen, damit ein Beatmungsgerät weiter funktionieren konnte. „Wir waren auch wieder fleißig“, betonte der Wehrchef und zählte elf Lehrgänge auf Kreisebene, vier Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule, 21 Informationsveranstaltungen und Seminare sowie und drei Ausbildungen auf Amtsebene auf.

„Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen, die hier in den verschiedenen Posten sehr gute Arbeit leisten“, betonte der Wehrführer. Besondere Worte sprach Michael Janssen im Gedenken für den im vorigen September verunglückten Amtswehrführer Harald Heeren aus Brokstedt aus.

Bei den Wahlen wurde Kai Stockhorst als stellvertretender Gerätewart wieder gewählt, Dany Schulz wurde Gruppenführer Speedway und Sabrina Thom und Sebastian Buchholz Kassenprüfer.

Geehrt wurden für fünf Jahre Jugendarbeit Kai und Bente Stockhorst und für zehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst Kai Stockhorst. Bereits beim Kameradschaftsabend erhielt Thomas Gloy für 25 Jahre Dienst in der Wehr der Brandschutzehrenzeichen in Silber.

Aus dem Anwärterjahr neu aufgenommen in die aktive Wehr wurden Sonja Eggert, Peter Krause und Jörg Peters. Bei den Beförderungen wurden diese drei neuen Aktiven sogleich zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Frank Kirstein und Victor Rind befördert.


zur Startseite

von
erstellt am 02.Mär.2015 | 15:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen