zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. Oktober 2017 | 23:14 Uhr

Konzert : Feuerwehr begeistert mit Musik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Großkonzert der Steinburger Musikzüge ist wieder ein voller Erfolg. 400 Besucher im theater itzehoe klatschen eifrig mit. Die musikalischen Helfer bieten einen aus ihrem Repertoire.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Gespannt saß das Publikum dicht gedrängt in den Sitzreihen des Theaters. Schon nach den ersten Klängen dirigierten einige unwillkürlich nach den Rhythmen der Marschmusik mit. Unverkennbar: Der Kreisfeuerwehrverband lud zum fünften Mal zum Großkonzert der Spielmanns- und Musikzüge der Steinburger Freiwilligen Feuerwehren – mit großem Erfolg: Ins theater itzehoe kamen mehr als 400 Besucher.

Mehrere Spielmanns- und Musikzüge boten einen ganzen Abend lang in einem Marathon der Blas- und Volksmusik ein breit gefächerte Programm. Mehr als 200 Musiker standen insgesamt auf der Bühne und boten in zwei Blöcken einen Querschnitt aus ihrem Repertoire.

Waren die ursprünglich angekündigten Musikzüge aus Reher und Ottenbüttel verhindert, so legten sich die restlichen umso mehr ins Zeug. Organisiert von der Fachwartin für Musik vom Kreisfeuerwehrverband, Monika Denker- Hülsemann, und von Rolf Schlüter, Musikzugführer im Spielmannszug Scheneefeld-Vaale, der auch die Moderation übernahm, gab es ein bunt gemischtes Programm an Orchestermusik.

Im ersten Teil nahmen der Spielmannszug Schenefeld-Vaale, der Jugendmusikzug Kremperheide sowie der Musikzug Hohenaspe nebeneinander auf der Bühne Platz. Im zweiten Block folgten die Musikzüge aus Looft, Lägerdorf und Wacken. Dort wurden auch weitere Musiker aus dem ersten Teil hinzugeholt, so dass die Bühne richtig voll und es sehr eng wurde.

Das Musikrepertoire war sehr breit aufgestellt – von Schlagern über Pop und Ouvertüren bis hin zu Polkas. Vom Walzer wie „Rot sind die Rosen“ bis zu Schlagern, Rock und Pop vom Wolfgang-Petry-Hit-Mix über „Speedy Gonzales“ bis hin zu Michael Jackson war für jeden Geschmack die passende Volksmusikversion dabei.

Der Schwerpunkt lag in beiden Blöcken auf gemeinsamen Stücken, die alle Musiker zusammen intonierten. „Alle Titel wurden vorher aus dem Repertoire der einzelnen Musikzüge vorgeschlagen“, so Rolf Schlüter, „und in einem Treffen festgelegt, um Dopplungen zu vermeiden. Einige Titel wie den „Schneewalzer“ und den „Kronprinzenmarsche“ haben die Musiker gemeinsam eingeübt und aufgeführt.

So freuten sich die Organisatoren über den gelungenen Abend. „Ich bin sehr zufrieden, es läuft super, alles hat gut geklappt“, sagte Rolf Schlüter. „Unsere Auswahl hat großen Anklang gefunden.“ Auch Monika Denker- Hülsemann war beeindruckt: „Der Abend ist sehr gelungen, die Zugaben wurden intensiv eingefordert, der Applaus bei einer stetig wachsenden Zuschauerzahl gibt uns Recht.“

Lohn des gesamten Aufwands: Ein Erlös werde der Jugendarbeit im Kreisfeuerwehrverband zu Gute kommen, so die Veranstalter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen