Feuer in leer stehendem Haus schnell gelöscht

Die Feuerwehrleute hatten den Brand in der Süderstraße schnell im Griff.
Die Feuerwehrleute hatten den Brand in der Süderstraße schnell im Griff.

shz.de von
03. Juni 2014, 16:34 Uhr

Großeinsatz für die Wehren des alten Amtes St. Michaelisdonn: In der Süderstraße 6 in Eddelak kam es gestern Nachmittag aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im Obergeschoss eines leer stehenden Hauses. Um 15.21 Uhr wurden die Wehren Eddelak und Averlak alarmiert, wenig später die Wehr aus St. Michaelisdonn. Dank des schnellen Einsatzes konnte eine Ausbreitung des Brandes frühzeitig gestoppt werden, obwohl das Feuer noch auf dem Dachboden lagernde Matratzen übergegriffen hatte.

Unter Einsatzleitung von Eddelaks Wehrführer Hans-Walter Schoof kamen gut 40 Feuerwehrmänner aus den drei Wehren zum Einsatz. Neun Einsatzfahrzeuge waren vor Ort. Die Süderstraße war bis Einsatzende gegen 17.40 Uhr gesperrt. Die Polizei leitete den Feierabendverkehr weiträumig um.

Noch während die Feuerwehrmänner mit einem Lüfter den letzten Rauch aus dem Gebäude bliesen, nahmen Beamte der Kriminalpolizeiaußenstelle Brunsbüttel die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Ebenfalls vor Ort war der neue Amtswehrführer Kay Ehlers aus Kuden. Sein Eindruck vom Zusammenspiel der Wehren fiel positiv aus. Zur Schadenshöhe gab es bei Redaktionsschluss noch keine Angaben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen