zur Navigation springen

Kreis Dithmarschen : Feuer in Eddelak: Die Polizei geht von Brandstiftung aus

vom

Nach dem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus suchen die Ermittler Zeugen. Den Sachschaden schätzen sie auf 50.000 Euro.

shz.de von
erstellt am 16.Okt.2017 | 15:08 Uhr

Eddelak | Nach einem Feuer in einem kombinierten Wohn- und Geschäftshaus am Sonntagabend laufen die Ermittlungen der Heider Kripo auf Hochtouren. Wie die Polizei am Montag mitteilte, gehen die Beamten aktuell von einer Brandstiftung aus und suchen in diesem Zusammenhang dringend nach Zeugen.

Kurz nach 23 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr in die Süderstraße aus, weil es dort in einem mehrstöckigen Gebäude mit Anbau brannte. Personen befanden sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht im Haus. Das schnelle Einschreiten der Freiwilligen Feuerwehr Eddelak habe verhindert, dass Flammen auf weitere Teile des Objektes übergreifen. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Ermittler auf rund 50.000 Euro.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Brandortes gesehen haben, sich bei der Kripo in Heide unter der Telefonnummer 0481/940 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert