zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 17:10 Uhr

Festkonzert in der Bartholomäuskirche

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bach-Vocal-Ensemble tritt gemeinsam mit dem Orchester „Norddeutsche Sinfonietta“ und mit Solisten auf

shz.de von
erstellt am 02.Nov.2015 | 15:29 Uhr

Die Kirchengemeinde Wilster und der Verein zur Förderung der Musik an St. Bartholomäus laden am Sonntag, 8. November, um 17 Uhr zu einem festlichen Chorkonzert in die St. Bartholomäus-Kirche ein. Es singt das Bach-Vocal-Ensemble Wilster, begleitet vom Orchester „Norddeutsche Sinfonietta“ unter der Einstudierung von Christian Gayed. Als Solisten wirken mit Geraldine Zeller (Sopran), Martina Rode (Oboe), Julia von Grebmer (Harfe) und Hans-Christian Siewert (Orgel). Die Leitung liegt in den Händen von Hartwig Barte-Hanssen.

Das Konzert wird eröffnet mit der Motette „Rejoice in the Lord alway“ von Henry Purcell (1659-1695). Danach folgen zwei Werke der Bachfamilie. Zum einen erklingt von Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795) die groß angelegte Psalmmotette „Ich lieg‘ und schlafe ganz mit Frieden“ und zum anderen von Johann Sebastian Bach (1685-1750) „Sei Lob und Preis mit Ehren“, BWV 231. Nach der „Fantasie für Harfe“, op. 95, von Camille Saint-Saens (1835-1921) und dem „Magnificat“, op. 24, für Sopransolo und Orgel von Hartwig Barte-Hanssen folgt dann vom selben Komponisten die „Bischofs-Kantate“, op. 57, für Solosopran, Chor und Orchester. Dieses Werk wurde anlässlich des 75. Geburtstages von Altbischof Wilckens im Lübecker Dom uraufgeführt. Ein Kostenbeitrag von 10 Euro wird für die kirchenmusikalische Veranstaltung an der Abendkasse erhoben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen